Grenz-Werte

3D-Darstellung roter Blutkörperchen
Bildrechte: Colourbox.de

Grenz-Werte sind Zahlen.
Die Zahlen sagen:
Ob zum Beispiel im Blut bestimmte Sachen
    • Zuviel
    • oder zu wenig
    • oder genau richtig
drin sind.

Die bestimmten Sachen können zum Beispiel sein:
    • Rote Blutkörperchen,
    • weiße Blutkörperchen,
    • die Rote Farbe im Blut.

Wenn im Blut von einem Menschen genau richtig viel
von den bestimmten Sachen drin sind:
Dann ist der Mensch gesund.
Wenn viel zu viele von den bestimmten Sachen drin sind
oder wenn viel zu wenig von den bestimmten Sachen drin sind:
Dann ist der Mensch krank.

An der Zahl Grenz-Wert kann man sehen:
Ob zu viele oder zu wenige bestimmte Sachen
im Blut von einem Menschen sind.

Zum Beispiel die Weißen Blutkörperchen:
Weiße Blutkörperchen helfen dem Menschen.
Sie sorgen dafür:
Dass der Mensch nicht krank wird.
Wenn Bakterien in den Körper eines Menschen kommen:
Fressen die Weißen Blutkörperchen die Bakterien.
Dann wird der Mensch nicht krank.

Wenn die weißen Blutkörperchen nicht alle Bakterien
fressen können:
Dann macht der Körper immer mehr Weiße Blutkörperchen.
Man sagt: Der Mensch hat eine Entzündung.
Er ist krank.

Ärzte können die Weißen Blutkörperchen
im Blut von einem Menschen zählen.
Wenn sie mehr Blutkörperchen zählen
als der Grenz-Wert:
    • Dann wissen die Ärzte:
      Der Mensch ist krank.
    • Dann wissen sie auch:
      Sie müssen den Menschen wieder gesund machen.