Die Menschen in Sachsen können bald ihre bestellten Sachsen bei den Geschäften abholen

Click and Collect
Bildrechte: imago images / Le Pictorium

Seit einigen Wochen gibt es in Deutschland viele Corona-Regeln.
Zum Beispiel:
Viele Geschäfte wurden zu-gemacht.
Das bedeutet:
Die Menschen konnten dort keine Sachen mehr kaufen.
Und die Geschäfte haben kein Geld verdient.

Bis jetzt konnten die Menschen nur Essen in der Gastronomie abholen.
Aber die Händler von den geschlossenen Geschäften wollen:
Dass die Menschen auch Sachen aus ihren Geschäften abholen können.

Das Bundes-Land Sachsen will das ab nächster Woche erlauben.
Der Wirtschafts-Minister von Sachsen ist Martin Dulig.
Er hat am Dienstag gesagt:
Die Menschen können ab nächster Woche
Sachen auf der Internet-Seite von einem Geschäft bestellen.
Dann können sie zum Geschäft fahren und die Sachen dort abholen.

Bis jetzt war es in einigen Bundes-Ländern nicht erlaubt:
Dass die Menschen die Sachen aus den Geschäften abholen.
Das war so in den Bundes-Ländern:
    • Baden-Württemberg,
    • Bayern
    • und Sachsen.
Aber in Sachsen können die Menschen das
ab der nächsten Woche auch machen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR SACHSENSPIEGEL | 09.02.2021 | 19:00 Uhr