Nachruf Regisseur Dieter Wedel ist tot

Der Regisseur Dieter Wedel ist tot. Das teilte das Landgericht München I am Mittwoch (20. Juli) mit. Dort war ein Strafverfahren gegen Wedel anhängig. Demnach starb Wedel bereits am 13. Juli in Hamburg.

Dieter Wedel
Am 13. Juli in Hamburg gestorben: Regisseur Dieter Wedel. Bildrechte: IMAGO / Eibner

Dieter Wedel nach langer, schwerer Krankheit gestorben

Eigentlich wollte das Landgericht München I an diesem Mittwoch (20. Juli) mitteilen, ob und wann es zum Prozess gegen Dieter Wedel kommt. Im wurde unter anderem Vergewaltigung vorgeworfen.

Stattdessen teilte das Gericht mit, dass der Regisseur bereits am 13. Juli in Hamburg gestorben ist. Eine Verhandlung wird es nun nicht mehr geben.

Seinen Anwälten zufolge ist Dieter Wedel im Alter von 82 Jahren nach langer, schwerer Krankheit in einer Hamburger Klinik gestorben.

Einer der bedeutendsten deutschen Filmemacher

Dieter Wedel war einer der erfolgreichsten deutschen Filmemacher. Mit seinen Mehrteilern begeisterte er ein Millionen-Publikum und schrieb Fernsehgeschichte.

Wedel, über dessen Geburtsdatum es widersprüchliche Angaben gibt, startete vor allem in den 1990er-Jahren durch. Mit "Der große Bellheim" (1993), "Der Schattenmann" (1996), "Der König von St. Pauli" (1998) und "Die Affäre Semmeling" (2002) jagte ein Erfolg den nächsten.

Brachte der Geschichten-Erzähler ein neues Werk heraus, sprach man mit einer Mischung aus Ehrfurcht und Neugier vom "neuen Wedel". Das klang wie ein Gütesiegel - und bewahrheitete sich oft.

Rudi Kranzow (Hilmar Thate, li.), genannt Würfel-Rudi, kann seine Spielschulden nicht bezahlen. Der Zauberer Dirk (Alexander Radszun, Mitte) und der Flüsterer (Hans Diehl) werden Rudi ins Hafenbecken stoßen.
Mit dem Fernseh-Mehrteiler "Der König von St. Pauli" landete Dieter Wedel einen großen Erfolg. Bildrechte: MDR/Degeto

Theater: Intendant der Bad Hersfelder Festspiele

Bevor im Rahmen der sogenannten #MeToo-Debatte Vorwürfe wegen sexueller Belästigung und Vergewaltigung gegen ihn bekannt wurden, war Wedel Intendant der Bad Hersfelder Festspiele. Im Januar 2018 trat er von dieser Position zurück, um die Festspiele "aus der diffamierenden Diskussion um (s)eine Person heraushalten".

Bei dem Freilicht-Theaterfestival hatte der promovierte Theaterwissenschaftler Zuschauer-Rekorde aufgestellt und dafür gesorgt, dass auch zahlreiche Prominente zur Eröffnung über den roten Teppich liefen.

Intendant Dr. Dieter Wedel auf der Pressekonferenz zu den 68. Bad Hersfelder Festspielen
Intendant Dr. Dieter Wedel auf einer Pressekonferenz zu den 68. Bad Hersfelder Festspielen. Bildrechte: IMAGO

Schauspielerin Jany Tempel: Vergewaltigungsvorwurf landet vor Gericht

Die Münchner Staatsanwaltschaft hatte Wedel im März vergangenen Jahres wegen eines Vorwurfs aus dem Jahr 1996 angeklagt. Die Schauspielerin Jany Tempel gibt an, von Wedel in einem Münchner Luxushotel vergewaltigt worden zu sein. Wedel bestritt diesen Vorwurf.

Wedels Anwälte sprachen im Zuge der Anklageerhebung von einer Vorverurteilung des Regisseurs und betonten die Wahrscheinlichkeit, dass die Anklage gar nicht zugelassen werden könnte - obwohl das in der deutschen Justiz kaum vorkommt.

Der Anwalt von Nebenklägerin Tempel hatte erst kürzlich die Verzögerung im Verfahren gegen Dieter Wedel gerügt. Tempel leide "sehr unter der langen Verfahrensdauer." Zeitweise war die Schauspielerin deshalb sogar in einen Hungerstreik getreten. Nach dem Tod von Dieter Wedel wird es nun gar nicht mehr zum Prozess kommen.

Jany Tempel
Schauspielerin Jany Tempel im Jahr 1995. Bildrechte: imago images / teutopress

Privatleben: Sechs Kinder von sechs Frauen

In Wedels Privatleben ging es turbulent zu. Er hat sechs Kinder von sechs Frauen. Darunter Sohn Dominik mit der 2019 gestorbenen Hannelore Elsner und Sohn Benjamin Charly mit Dominique Voland.

Über viele Jahre lebte Dieter Wedel in einer Dreiecksbeziehung mit seiner langjährigen Lebensgefährtin Uschi Wolters, die Wedels Hamburger Filmfirma leitet, und der 29 Jahre jüngeren Tänzerin Dominique Voland. Im Jahr 2012 gab Wedel die Trennung von Voland bekannt, zwei Jahre später heiratete er Uschi Wolters.

Dieter Wedel lebte in Hamburg und auf Mallorca.

BRISANT/dpa/AFP/munzinger.de

Unvergessen Diese Promis sind im Jahr 2022 gestorben

Zahlreiche Prominente aus Film, Musik, Politik und Gesellschaft sind im Jahr 2022 gestorben. Ein Überblick.

Sidney Poitier
Sidney Poitier Er war der erste schwarze Schauspieler, der einen Oscar als bester Hauptdarsteller gewann und zum Wegbereiter für viele seiner Kollegen wurde. Am 7. Januar starb Hollywood-Legende Sidney Poitier im Alter von 94 Jahren. Bildrechte: dpa
Sidney Poitier
Sidney Poitier Er war der erste schwarze Schauspieler, der einen Oscar als bester Hauptdarsteller gewann und zum Wegbereiter für viele seiner Kollegen wurde. Am 7. Januar starb Hollywood-Legende Sidney Poitier im Alter von 94 Jahren. Bildrechte: dpa
Hardy Krüger
Schauspieler Hardy Krüger Er war einer der ganz wenigen deutschen Schauspieler, die in Hollywood Fuß fassen konnten. Am 19. Januar starb Hardy Krüger im Alter von 93 Jahren in Kalifornien. Bildrechte: IMAGO / Lars Berg
Thierry Mugler
Modeschöpfer Thierry Mugler Moderschöpfer Thierry Mugler war einer der ganz Großen der französischen Modeszene. Am 23. Januar starb er im Alter von nur 73 Jahren überraschend in Berlin. Bildrechte: dpa
Meat Loaf bei einem Konzert
Der Sänger Meat Loaf ist am 20. Januar 2022 im Alter von 74 Jahren gestorben. Eine Todesursache wurde nicht bekannt gegeben. Mit seinem Hit "I'd Do Anything for Love" erlangte er Weltruhm. Was viele nicht wissen: Meat Loaf war auch Schauspieler und wirkte in mehr als 60 Filmen mit. Bildrechte: dpa
Taylor Hawkins von den Foo Fighters in Aktion am Drumset
Taylor Hawkins Seit 1997 spielte Taylor Hawkins das Schlagzeug bei der US-Rockband Foo Fighters. Am 25. März starb der Ausnahme-Musiker während der Welttournee in Bogotá mit erst 50 Jahren. Bildrechte: IMAGO/ZUMA Press
Schauspieler Uwe Bohm
Schauspieler Uwe Bohm Im Alter von nur 60 Jahren starb am 9. April überraschend Schauspieler Uwe Bohm. Er wurde vor allem als Bösewicht im "Tatort" bekannt, spielte aber auch jahrzehntelang erfolgreich Theater. Bildrechte: dpa
Michael Degen
"Diese Drombuschs", "Tatort" oder "Donna Leon": Michael Degen schlüpfte im Laufe seines 90-jährigen Lebens in viele Rollen. Am 9. April verstarb der Ausnahme-Schauspieler, der sich auch als Autor einen Namen gemacht hat. Bildrechte: IMAGO/Sven Simon
Schauspielerin Klara Höfels
Schauspielerin Klara Höfels Nach kurzer schwerer Krankheit ist die aus Kinofilmen und Fernsehserien bekannte Schauspielerin und Mutter von Alwara Höfels am 16. Mai gestorben. Sie wurde 73 Jahre alt. Bildrechte: IMAGO / Metodi Popow
Vangelis Papathanassiou
Komponist Vangelis Für "Bladerunner" schrieb er die Filmmusik, für "1492" gab es den Oscar, Boxlegende Henry Maske marschierte zu seinem "Conquest of Paradise" in den Ring. Komponist und Musiker Vangelis alias Evangelos Papathanassiou starb am 17. Mai Alter von 79 Jahren in Frankreich. Bildrechte: IMAGO / ZUMA Wire
Andy Fletcher auf der Bühne während eines Konzertes.
Musiker Andrew Fletcher Depeche Mode-Keyboarder und Gründungsmitglied Andrew "Fletch" Fletcher starb am 26. Mai im Alter von 60 Jahren. Bildrechte: imago images/Pacific Press Agency
Ray Liotta
Schauspieler Ray Liotta "Goodfellas"-Star Ray Liotta starb am 26. Mai mit nur 67 Jahren in der Dominikanischen Republik, wo er sich für Dreharbeiten aufhielt. Bildrechte: dpa
Ivana Trump
Ivana Trump Ivana Trump, die erste Ehefrau des frühen US-Präsidenten Donald Trump, starb am 14. Juli im Alter von 73 Jahren. Die gebürtige Tschechin war die Mutter von Trumps drei ältesten Kindern Donald junior, Ivanka und Eric. Nach Behördenangaben starb sie infolge eines Treppensturzes. Bildrechte: dpa
Uwe Seeler lächelt bei einem Interview auf der Paul Hauenschild Sportanlage des HSV
Uwe Seeler Große Trauer im deutschen Fußball: Uwe Seeler ist tot. Die Hamburger Fußball-Legende ist am 21. Juli 2022 mit 85 Jahren im engsten Kreis seiner Familie gestorben. Bildrechte: dpa
Nichelle Nichols
Nichelle Nichols Die aus der Kultserie "Raumschiff Enterprise" bekannte US-Schauspielerin Nichelle Nichols ist am 31.7.2022 im Alter von 89 Jahren eines natürlichen Tode gestorben.
gestorben
Bildrechte: dpa
 Eva-Maria Hagen, 2014
Eva-Maria Hagen Eva Maria Hagen, Mutter von Nina Hagen, Großmutter von Cosma-Shiva und Ex-Lebensgefährtin von Wolf Biermann, starb am 16. August im Alter von 87 Jahren.In der DDR wurde sie zunächst als Schauspielerin gefeiert, dann wegen ihres Protests gegen die Ausbürgerung ihres Lebensgefährten Wolf Biermann mit einem Berufsverbot belegt. Ein Jahr später ging Eva-Maria Hagen mit Tochter Nina in den Westen, wo sie eine Karriere als Sängerin startete. Bildrechte: dpa
Königin Elizabeth II.
Königin Elizabeth II. Mit 96 Jahren stirbt die britische Königin Elizabeth II. auf ihrem Lieblingsschloss Balmoral. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die "Jahrhundertkönigin" saß 70 Jahre auf dem Thron. Ihr folgt ihr ältester Sohn Charles als Cahrles III. Bildrechte: dpa
Alle (23) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 20. Juli 2022 | 17:15 Uhr

Mehr Promi-News