Einfach genial | 30.08.2022 | 19:50 Uhr Erfindungen für Action-Spaß auf dem Wasser

Henriette düst übers Wasser und probiert eine Erfindung aus, die mehrere Sportarten ermöglicht. Außerdem stellt sie vor: eine Kratzbaum-Innovation, eine Unterhose, die das Oberteil festhält und ein Knie-Therapiegerät.

Henriett
Mit nur einem Gerät probiert Henriette verschiedene Wassersportarten aus. Bildrechte: Einfach Genial

Action und Spaß im Sommer

Henriette probiert die neuesten Wassersporttrends aus. Das Besondere: dank einer Erfindung kann man verschiedene Sportarten mit einem einzigen Gerät erleben. Es ist die Erfindung von Benamin Köhnsen aus Norderstedt. Er entwickelte ein Hauptelement mit Antrieb und Akkus und dazu verschiedene Aufsteckmodule. So ist es quasi Jetboard, Tauchboard und eFoil in einem. Man kann damit übers Wasser schweben, auf dem Wasser surfen und sogar tauchen. 

Kontakt: Jennifer Köhnsen
Tel.: 040/94369555
E-Mail: info@mo-jet.com

Überzug verwandelt den Stuhl in einen Kratzbaum

Das beliebteste Haustier der Deutschen ist die Katze. Allerding hinterlassen die Stubentiger gern Spuren in der Wohnung. Zu gern wetzen sie ihre Krallen an Möbelstücken. Roman und Sabine Baumgärtner aus Österreich haben deshalb einen Möbelschutz entwickelt, der die Stühle in Kratzbäume verwandelt: einfach über den Stuhl stülpen, fertig. Dabei ist der hintere Bereich aus Sisalgewebe, einem robusten Material, das auch für Kratzbäume verwendet wird. Der Sitzbereich dagegen ist weich. Noch gibt es den Überzug nur für diverse Stühle mit hoher Lehne, aber weitere Modelle sollen folgen.

Kontakt: Roman Baumgartner         
Tel.: 00436764802793
E-Mail: baumgartner.roman1@gmail.com

Damen-Unterhose, die das Oberteil festhält

Andreas Jugenheimer aus Meeder in Franken nervte es, dass seine Hemden ständig aus der Hose rutschten. Deswegen hat er einfach einen zweiten Hosenbund auf den ersten genäht. Damit entstand eine Art umlaufende Tasche zwischen den beiden Bündchen. In diesen Schlitz, der für zusätzlich Grip mit Silikon beschichtet ist, steckte er sein Hemd und es blieb auch bei Überkopf-Bewegungen. Jetzt hat er ein Modell für Damen entwickelt und hofft, dass es so gut ankommt, wie die Männervariante.

Kontakt: Andreas Jugenheimer
Tel.: 0170 73 77 928
E-Mail: info@doppelbund.de

Hilfe nach der KnieOP - ein Therapiegerät für zuhause

Thomas Reininger aus Aachern hat mit dem Orthopäden Ewald Höschele ein Rehabilitationsgerät erfunden: einen Kniedehner, der im Rahmen der ambulanten Physiotherapie aber vor allem als Heimübungsgerät eingesetzt werden kann. Der Patient oder die Patientin soll es selber steuern können. Ziel ist die Streckmobilisierung des Kniegelenks und die Kräftigung des M. Quadriceps (Muskel). Der Erfinder ist seit einer Knieoperation selbst überzeugter Nutzer seiner Innovation. Eine kleine Serie seiner hat Thomas Reininger bauen lassen und einige Geräte bereits verkauft.

Kontakt: Thomas Reininger
Tel.: 07841 270905            
E-Mail: info@reininger-collection.de

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Einfach genial | 30. August 2022 | 19:50 Uhr

Ein Angebot von