Das Neun-Euro-Ticket – ein Sommermärchen?

Unsere Gäste

Lydia Hüskens, Vorsitzende der FDP Sachsen-Anhalt, steht am Eingang eines Bürogebäudes.
Bildrechte: dpa

Lydia Hüskens, FDP

Lydia Hüskens, FDP

Ministerin für Infrastruktur und Digitales

"Das Ticket ist Teil eines Pakets, um die Menschen in unserem Land – angesichts sprunghaft gestiegener Energiepreise – zu entlasten."

Blonde, junge Frau in Anzug
Bildrechte: studioline Fotostudio Leipzig

Vivian Draschoff

Vivian Draschoff

Deligierte für Sachsen-Anhalt für den Bereich Mobilität und Verkehr (Die Grünen)

"Das Ticket verfehlt das Ziel, eine breite Masse der Bevölkerung, insbesondere im ländlichen Raum, tatsächlich zu entlasten und zur dauerhaften Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs zu bewegen."

Mann mit Brille, Bart und Halbglatze in Anzug
Bildrechte: Michael Kretzschmar

Prof. Georg Hirte

Prof. Georg Hirte

Verkehrsexperte an der TU Dresden

"'Ich nehme das Schnäppchen dann mal mit' – nachhaltige Wirkungen sind sehr unwahrscheinlich."

Mann mit schwarzer Brille und sehr kurzen Haaren in Anzug
Bildrechte: Stefan Dietrich

Stefan Dietrich

Stefan Dietrich

Pressesprecher Abellio Rail Mitteldeutschland

"Das Ticket bietet eine große Chance, noch mehr Menschen vom ÖPNV zu überzeugen. Es braucht aber langfristig mehr Engagement beim Ausbau eines attraktiven Nahverkehrs."

Eine Frau mit deunklem Haar und Brille lächelt in die Kamera.
Bildrechte: MVB/Peter Gercke

Birgit Münster-Rendel

Birgit Münster-Rendel

Geschäftsführerin Magdeburger Verkehrsbetriebe

Mann mit schwarzer Brille und dunklen Haaren in Anzug
Bildrechte: NASA GmbH

Peter Panitz

Peter Panitz

Geschäftsführer NASA GmbH

"Das 9-Euro-Ticket weckt die Neugier der Menschen und fordert sehr kurzfristig die Leistungsfähigkeit des Nahverkehrs heraus."

Mehr zum Thema