Glaubwürdig | 30.10.2021 Elisabeth Hamann: Klettern mit Gott?

Weil nicht mal mehr fünf Prozent der Bevölkerung in Mitteldeutschland regelmäßig zur Kirche gehen, braucht es neue Wege. Bei Elisabeth Hamann geht es direkt nach oben. Im Seilgarten der evagelischen Kirche in Magdeburg versucht sie, vor allem junge Menschen wieder an Gott heran zu führen.

Elisabeth Hamann
Elisabeth Hamann ist studierte Sozialarbeiterin. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Elisabeth Hamann leitet in Magdeburg einen Seilgarten, der der evangelischen Landeskirche gehört. Dort gibt es seit September 2021 eine sogenannte Kletterkirche: "Das ist ein riesiges Klettergerüst in Form eines Gotteshauses, das ist doch mal was!", sagt die Mittzwanzigerin.

In Mitteldeutschland gehen weniger als fünf Prozent der Menschen regelmäßig in die Kirche gehen. Elisabeth Hamann hofft, dass junge Menschen auf der mehr als 26 Meter hohen Kletterkirche auch einen Weg zu Gott finden. Denn der Sport liegt seit einigen Jahren im Trend.

Mut und Gemeinschaft trainieren

Als erster durfte Stephan Hoenen, Superintendent im Evangelischen Kirchenkreis Magdeburg, das Gerüst bei der offiziellen Einweihung am 01. September besteigen. Die Kletterkirche soll Gemeinschaft stiften und Menschen ermutigen, persönliche Stärken zu erkennen. Als studierte Sozialarbeiterin betreut Elisabeth Hamann vor allem Schulklassen und Teenager.

Ich will Euch nicht abstürzen sehen! Ich will, dass Ihr Euch helft und über Eure Grenzen geht. Gott steht euch bei!

Kletterkirche geplant

Pfarrerin Ute Knopp betont, es geht darum, "dem Himmel ein Stück näher zu kommen. Was auf dem Weg passiert, ist individuell und definitiv eine Chance." In Magdeburg führt der Weg zu Gott nun also auch über ein Klettergerüst.