UNESCO-Weltkulturerbestätte Gartenreich Dessau-Wörlitz erhält Millionenförderung

Sonnenbeschienen steht das Schloss Luisium im Wörlitzer Park
Das Gartenreich Dessau-Wörlitz ist seit 20 Jahren UNESCO-Weltkulturerbestätte. Bildrechte: dpa

Die Weltkulturerbestätte Gartenreich Dessau-Wörlitz und die dazugehörige Kulturstiftung erhalten von 2022 bis 2026 eine Millionenförderung vom Land Sachsen-Anhalt. Dies gab die Landesregierung am Freitag bekannt. Die entsprechende Vereinbarung über eine Fördersumme von 34,1 Millionen Euro wurde von Staatskulturminister Rainer Robra und der Direktorin der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz Brigitte Mang unterzeichnet.

Gartenreich Dessau-Wörlitz als wichtiger Touristenmagnet

Die neue Finanzierungsvereinbarung schließt planmäßig an die zum 31. Dezember 2021 auslaufende an. Mit der Förderung soll die UNESCO-Welterbestätte Gartenreich Dessau-Wörlitz gesichert erhalten und weiterentwickelt werden. Trotz Herausforderungen durch den Klimawandel, die wirtschaftliche Entwicklung und den Tourismus sei die Sicherung der Denkmalsubstanz oberste Priorität, so Stiftungsdirektorin Brigitte Mang.

Brigitte Mang  Direktorin und Vorstand der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz
Direktorin und Vorstand der Kulturstiftung Brigitte Mang. Bildrechte: imago images/Steffen Schellhorn

Auch Staatsminister Rainer Robra betonte, dass die neue Vereinbarung der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz weitere Planungs- und Finanzsicherheit für die nächsten Jahre geben solle. Als Kulturlandschaft sei das Gartenreich eine der wichtigsten touristischen Anziehungspunkte in Sachsen-Anhalt. "Das Erbe und die Botschaft dieser einzigartigen Anlagen zu bewahren und zu pflegen, ist von herausragender Bedeutung", erklärte der Kulturminister weiter.

Denkmäler, Schlösser und Parks in Sachsen-Anhalt erhalten

Die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz ist eine gemeinnützige Stiftung des Landes Sachsen-Anhalt. Ihre Aufgaben liegen in der Bewahrung, Erforschung und Vermittlung des Gartenreichs Dessau-Wörlitz als Kulturlandschaft und UNESCO-Weltkulturerbestätte. In Obhut der Stiftung befinden sich 140 historische Baudenkmale, davon fünf teilweise als Museen genutzte Schlösser und denkmalgeschützte Gartenanlagen sowie umfangreiche Kunstsammlungen. Jährlich besuchen über eine Million Gäste die Schlösser und Parkanlagen.

Unesco-Weltkulturerbe in Sachsen-Anhalt

Weitere Weltkulturerbestätten

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 10. Dezember 2021 | 13:30 Uhr

Abonnieren