Ausstellungen, Schlossführungen, Theater Herbst-Ausflugsziele in Leipzig und Halle bei Regen

Auch im Herbst kann man mit der Familie oder Freunden zu gemeinsamen Ausflügen aufbrechen. Was aber, wenn einem Regen und schlechtes Wetter einen Strich durch die Rechnung machen? Wir haben eine Liste an Empfehlungen, was Sie in der Region in und um Leipzig und Halle dennoch erleben können: zum Beispiel Virtual Reality zur Himmelsscheibe von Nebra, Puppentheater oder ins Kindermuseum.

Im Landesmuseum für Vorgeschichte schauen sich zwei Besucher die Himmelsscheibe von Nebra auf der Virtual-Reality-Brille an. Das originale Exponat befindet sich derzeit in einer Ausstellung in London.
Im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle können Besucherinnen und Besucher in die Welt der Himmelsscheibe von Nebra mittels Virtual Reality eintauchen. Bildrechte: dpa

Für Puppentheater-Freunde: Dornröschen und Co. in Leipzig oder Halle

Schlechtwettertage gehören zur Märchenzeit. Wie wäre es an einem grauen Tag also mit einem Besuch im Puppentheater Sterntaler in Leipzig? Das ist vor allem für Familien mit jüngeren Kindern interessant. Hier stehen für kleine und große Puppentheater-Fans Stücke wie "Dornröschen", "Schneewittchen" oder "Rotkäppchen und Herr Wolf" auf dem Programm.

Auch das Figurentheater Märchenteppich im Zentrum von Halle ist für seine liebevollen Inszenierungen bekannt und begeistert Kinder mit seiner Wohnzimmer-Atmosphäre. In diesem Herbst stehen zum Beispiel "Der kleine Häwelmann", "König Drosselbart" und "Aschenbrödel" auf dem Programm.

Mehr Informationen

Adresse:
Puppentheater Sterntaler
Talstraße 30
04103 Leipzig

Figurentheater Märchenteppich
Kleine Ulrichstraße 11
06108 Halle (Saale)

Termine entnehmen Sie bitte der jeweiligen Website.

Kasperletheater
Beim Puppentheater kommen die Kleinsten auf ihre Kosten. Bildrechte: IMAGO

Für Aktive: Kindermuseum Unikatum in Leipzig

Gerade für Kinder kann ein Beusch im Museum schnell langweilig und anstrengend werden. Nicht so im Unikatum in Leipzig: Hier können die kleinen und großen Besucherinnen und Besucher die Themen erkunden und anfassen. Aktuell führt eine Ausstellung in die Welt der Ernährung. Im Projektraum zum Thema Virtual Reality können Kinder selbst virtuelle Wesen erschaffen und im Museumscafé gibt es dann auch viel Raum für Utopien.

Mehr Informationen

Kinder- und Jugendmuseum Unikatum

Adresse:
Zschochersche Str. 26
04229 Leipzig

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 14 bis 18 Uhr
Samstag und Sonntag: 10 bis 18 Uhr
In den Ferien: Dienstag bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr

Eintritt:
Einzelticket: 6 Euro, 2 Personen: 10 Euro, Familienticket: 18 Euro
Kinder bist 2 Jahren sind frei.

Für Wissenschaftsinteressierte: Die Himmelsscheibe in Halle mit VR erkunden

Manche Traditionen reichen so weit zurück, dass wir kaum noch wissen, woher sie kommen. Im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle kann man jedoch nach den Ursprüngen forschen. Das Museum gehört zu den wichtigsten archäologischen Museen in Mitteleuropa und erzählt von 400.000 Jahren Menschheitsgeschichte. Das berühmteste Ausstellungsobjekt, die Himmelsscheibe von Nebra, ist gerade auf Reisen. Bis 15. Oktober 2022 ist deswegen im Museum eine Masterkopie zu sehen.

Mehr Informationen

Landesmuseum für Vorgeschichte

Adresse:
Richard-Wagner-Straße 9
06114 Halle (Saale)

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag, von 9 bis 17 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen, von 10 bis 18 Uhr

Eintritt:
Erwachsene 7 Euro, ermäßigt 5 Euro
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei.

Ein Besucher am virtuellen Fundort der Himmelsscheibe von Nebra
Eine VR-Installation im Landesmuseum für Vorgeschichte Halle lädt zu einer neuartigen Entdeckungsreise ein. Bildrechte: Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt

Für Kinder und Jugendliche: Emotionen in Halle erkunden

Freude, Trauer, Rührung – das Leben wird von großen Gefühlen begleitet und beeinflusst. Wie Emotionen entstehen und welchen Einfluss sie auf uns haben, erzählt die neue Jahresausstellung der Franckeschen Stiftungen. Die Schau lädt besonders Kinder und Jugendliche ein, ihre Gefühlswelten zu entdecken: Ein interaktiver Parcours, der durch sieben Räume führt, bringt dem Publikum verschiedene Gefühlslagen nahe. Der zweite Teil der Ausstellung fragt schließlich: Wie geht es dir? Antworten können die Besucherinnen und Besucher in Gefühlstagebücher schreiben, Schwärmereien in den Liebesbriefkasten werfen und unangenehme Erinnerungen schreddern.

Mehr Informationen

Sonderausstellung "Die Macht der Emotionen" – Jahresausstellung für junge Menschen in den Franckeschen Stiftungen Halle

Adresse:
Historisches Waisenhaus
Franckeplatz 1
06110 Halle

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag und feiertags von 10 bis 17 Uhr

Eintritt:
Erwachsene: 6 Euro/ ermäßigt: 4 Euro
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei.

Blick in einen Ausstellungsraum: Von der Decke hängt eine Installation mit Spiegeln, die von bunten Lichern beschienen wird.
Die Franckeschen Stiftungen in Halle wollen Gefühle erfahrbar und nachvollziehbar machen. Bildrechte: Jörg Gläscher

Für Spiele-Fans: Leipziger Sonderausstellung zu Würfeln

Verregnete Nachmittage laden förmlich zu Brettspielen ein. Doch wer das Risiko einer Niederlage beim Spiel "Mensch ärgere dich nicht" nicht eingehen will, der kann sich im Stadtgeschichtlichen Museum noch bis 23. Oktober über die Geschichte der Würfel informieren. Die Sonderausstellung mit einer weltweit einzigartigen Sammlung erzählt von den Anfängen der Würfel sowie ihrer Bedeutung und Entwicklung an verschiedenen Orten der Welt.

Mehr Informationen

Sonderausstellung "Die Welt als Würfel. 5000 Jahre Glück im Spiel" im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig

Adresse:
Böttchergäßchen 3
04109 Leipzig

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr

Eintritt:
Erwachsene 5 Euro, ermäßigt 2,50 Euro
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei.
Freier Eintritt an jedem 1. Mittwoch im Monat

Für Neugierige: Das Chemnitzer Industriemuseum entdecken

Die Dauerausstellung des Industriemuseums Chemnitz lässt sich auch kindgerecht entdecken: mit Meister Malimo. Vor über 50 Jahren warb Meister Malimo im Fernsehen der DDR für einen Stoff, der Malimo heißt – jetzt zeigt er Kindern die Geheimnisse technischer Meisterleistungen. Da geht es um Fragen wie: Wie entsteht eine Schokoladenfigur? Kann man in einer Badewanne schaukeln. Warum heißt die Lokomotive im Industriemuseum Chemnitz Kreuzspinne?

Mehr Informationen

Industriemuseum Chemnitz

Adresse:
Zwickauer Straße 119
09112 Chemnitz

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag: 9 bis 17 Uhr
Samstag, Sonntag und feiertags: 10 bis 17 Uhr

Eintritt:
Erwachsene 8 Euro, ermäßigt 5 Euro
Kinder bis 18 Jahre sind frei.
Am ersten Freitag im Monat ist der Eintritt frei.

Für Musikbegeisterte und Erkundungsfreudige: Besuch im Merseburger Dom

Ein Besuch im Merseburger Dom lohnt sich immer: Vom Turm aus haben Besucherinnen und Besucher bei Führungen einen besonderen Blick über die Umgebung. In der Krypta kann der Domschatz besichtigt werden, der nicht nur mit den berühmten Zaubersprüchen überrascht. Familien können auch mit den Projekten des KinderDomusMerseburch auf Zeitreise gehen, z. B. zur Krönung Heinrichs II. Und manchmal kann man bei einem kleinen Konzert auch die klanggewaltige Orgel des Doms in Aktion erleben.  

Weitere Informationen

Adresse:
Domplatz 7
06217 Merseburg

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr
Sonntag und an Feiertagen von 11 bis 18 Uhr

Für Termine zu Konzerten oder Angeboten des KinderDomusMerseburch schauen Sie bitte auf die Website des Merseburger Doms.

Mehr Ausflugsziele

Weißer Saal mit Kronleuchtern - so sieht der Spiegelsaal in Schloss Köthen aus
Im Spiegelsaal von Schloss Köthen Sie die Geschichte Sachsen-Anhalts entdecken, genauso wie beispielsweise im Museum für Ur- und Frühgeschichte in Halle an der Saale. Bildrechte: Michael Moser

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 17. April 2022 | 09:40 Uhr

Mehr MDR KULTUR