Sommerferien 2021 Thüringen: Ferienprogramme für Kinder rund um Erfurt, Jena und Eisenach

Die Sommerferien in Thüringen haben begonnen. In den kommenden sechs Wochen haben Schülerinnen und Schüler damit jede Menge Zeit: Zur Erholung im Urlaub oder aber für Aktivitäten, für die sonst wenig Zeit bleibt. Ob Mitmachangebote in Museen, Malwettbewerbe, einmal Ritter spielen, interaktive Stadtführungen oder Münzen basteln – in und um Erfurt, Jena, Altenburg, Gera, Weimar, Eisenach und Nordhausen wird allerhand angeboten. Wir haben die spannendsten Ferienangebote zusammengetragen.

Ein Kind spielt Ritter mit Helm, Schild, Schwert und Burg aus Pappe
Kinder in Thüringen können sich ganz besonders auf die Ferien freuen, in Museen, auf Burgen und Schlössern gibt es zahlreiche Angebote extra für sie. Bildrechte: Colourbox.de

Schloss Bertholdsburg in Schleusingen: Dinosaurier und Ritter

Im Naturhistorischen Museum Schloss Bertholdsburg geht es 300 Millionen Jahre zurück in der Erdgeschichte Thüringens. Die Ausstellung soll viele Sinne ansprechen.

Sommerferien-Angebote von Museen in Thüringen
Der Dinosaal im Schloss Bertholdsburg Bildrechte: Naturhistorisches Museum Schloss Bertholdsburg

Zu den Exponaten gehören auch Skelette von Dinosauriern, Haifischen oder Ur-Elefanten.

Für die Ferienzeit hat das Museum mehrere Aktionen für Kinder geplant: Ein Mittelalterspektakel am Wochenende 7. / 8. August jeweils ab 11 Uhr. Geboten wird Handwerkskunst aus der Zeit zum Mitmachen. Zu mittelalterlichen Klängen treten dann natürlich auch Ritter auf.

Außerdem finden Sonderführungen durch das Museum statt.

Sommerferien-Angebote von Museen in Thüringen
Einfach mal ein Ritter sein. Bildrechte: Naturhistorisches Museum Schloss Bertholdsburg

Informationen

Naturhistorisches Museum Schloss Bertholdsburg in Schleusingen
Burgstraße 6, 98553 Schleusingen

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 9 bis 17 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen 10 bis 18 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene: 6 Euro, Kinder von 6-16 Jahren: 4 Euro

Schloß Burgk in Schleiz: Märchensonntag und Kurzhörspiele machen

Schloß Burgk liegt im Saale-Orla-Kreis am Ufer der Oberen Saale und ist unverkennbar mit seiner wuchtigen Wehrmauer und dem runden Turm mit Fachwerkaufsatz.

Das Museum veranstaltet bis zum 19. September jeden Sonntag einen Märchensonntag. Los geht es immer 11 Uhr mit Puppenspielen oder frei erzählten Märchen, mit Theodor Storms "Die Regentrude" oder auch "Pettersson und Findus". In den Ferien können die Kids außerdem selbst aktiv werden. Beim Kurzhörspiele erfinden und produzieren (9.-11. August). Am 16. August wird dann das Konzert "Ach? Bach!!!" zu erleben sein. Einen Tag später heißt es "Wie Bach – Schreyben mit dem Federkiehle".

Am 21. August werden bei der Veranstaltung "Bach-Schnipsel" Melodien von Johann Sebastian Bach zu Samples, also musikalischen Schnipseln. Am 22. August heißt es "Krach bei Bach …", dann musiziert der Kantor der Dresdner Frauenkirche, Matthias Grünert, für Kinder und mit Kindern.

Mitmach-Angebot im Museum Schloss Burgk
Das Mitmach-Angebot im Museum Schloss Burgk Bildrechte: Museum Schloss Burgk / Foto: Sabine Schemmrich

Informationen

Museum Schloß Burgk in Schleiz
Burgk 17, 07907 Schleiz

Öffnungszeiten:
April bis Oktober: Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr
November bis März: Dienstag bis Sonntag 11 bis 16 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene: 6 Euro, Schüler bis 13. Klasse: 2,50 Euro, Kinder unter 6 Jahre: frei

Stadtmuseum Erfurt und Benary-Speicher: Handwerk & Schokolade

Erforschen und ausprobieren: Das ist das Motto beim Sommerferien-Angebot des Erfurter Stadtmuseums. Das Spektrum reicht von alten Handwerkstechniken wie dem Seidenfärben oder Drucken über Archäologie für Anfänger bis zu kulinarischen Genüssen in der Sonderausstellung "Wer war Johann B.?".

Druckerei-Museum im Benary-Speicher Erfurt
An der Kniehebel-Presse loslegen Bildrechte: dpa

Los geht es am 4. August im Druckereimuseum im Benary-Speicher mit dem Workshop "Von der Schrift zum Druck". Geklärt wird, wie unsere Schrift oder das erste Papier entstand oder wie lange es im Mittelalter wohl dauerte, bis eine Bibel fertig war. Am Ende wird die große Druckerpresse in Gang gesetzt! Gerade wird im Stadtmuseum der Erfurter Pharmazeut, Publizist und Humanist Johann Bartholomäus Trommsdorff  in einer aufwändigen Schau gewürdigt. An sein Werk wird am 10. August mit Schokolade und Bubble-Tee herangeführt. "Blau und Rot – Wie funktionierte Seidenfärben?" heißt es am 11. August. Zum Mitmachen! "Archäologie für Anfänger" gibt es am 18. August.

Die Teilnahme ist kostenlos, aber nur mit Voranmeldung möglich. Gestartet wird jeweils 14 Uhr.

Weitere Informationen

Noch mehr Informationen zum Ferien-Programm sind auf www.stadtmuseum-erfurt.de oder telefonisch unter 0361 / 655 5644 erhältlich. Anmeldung per E-Mail an geschichtsmuseen@erfurt.de

Stadtmuseum Erfurt
Johannesstraße 169
99084 Erfurt

Öffnungszeiten:
Di-So: 10 bis 18 Uhr

Druckereimuseum und Schaudepot im Benary-Speicher
Brühler Str. 37
99084 Erfurt
Eine Besichtigung ist nur im Rahmen von Veranstaltungen oder nach Voranmeldung möglich.
Anmeldung Druckereimuseum: Tel 0361 / 655 5652
Anmeldung Schaudepot: Tel 0361 / 655 1670

Kunsthaus Meyenburg Nordhausen: Malwettbewerb für Nachwuchskünstler

Ein Malwettbewerb findet im Rahmen der Sonderausstellung "Reisebilder – Sehnsuchtsorte" des Kunsthauses Meyenburg statt. Bis zum 30. August können sich junge Leute bis 18 mit einem gemalten Bild, einer Grafik oder Plastik am Wettbewerb unter dem Motto "Mein schönstes Reiseziel oder mein Sehnsuchtsort" beteiligen. Die besten Werke werden später in einer kleinen Ausstellung zu sehen sein!

Gemälde von Friedrich Einhoff Meyenburg in der Schau "Reisebilder | Sehnsuchtsorte" im Kunsthaus Meyenburg
Gemälde wie dieses von Friedrich Einhoff Meyenburg aus der Schau "Reisebilder – Sehnsuchtsorte" können die Kinder zu eigenen Werken inspirieren. Bildrechte: Kunsthaus Meyenburg / Foto: Sundermann Fine Art

Informationen

Kunsthaus Meyenburg
Alexander-Puschkin-Str. 31, 99734 Nordhausen

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Samstag 13 bis 17 Uhr, Sonntag 10 bis 17 Uhr.

Der Museumsbesuch ist für Kinder unter 15 Jahren frei.

Tabakspeicher Nordhausen: Spiele des Mittelalters

Wie haben sich die Kinder im Mittelalter wohl die Zeit vertrieben? Im Museum Tabakspeicher kann man beliebte mittelalterliche Spiele wie Kreisel tanzen oder Seilspringen ausprobieren.

Sammler Lourens Bas hält 2009 im Spielzeugmuseum in Soltau in der linken Hand einen Holzbrummkreisel aus England und in der rechten den kleinsten Kreisel seiner Sammlung.
So sahen die Kreisel vor über 200 Jahren aus. Bildrechte: dpa

Informationen

Museum Tabakspeicher
Bäckerstraße 20, 99734 Nordhausen

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Samstag 13 bis 17 Uhr, Sonntag 10 bis 17 Uhr.

Der Museumsbesuch ist für Kinder unter 15 Jahren frei.

Flohburg Nordhausen: Tag der Sinne

Marienkäfer auf einem Finger
Das Krabbeln eines Modschekübchens bewusst spüren. Bildrechte: Colourbox.de

Die Kleinen können im Museum Flohburg einen "Tag der Sinne" verbringen.

Durch Tasten oder Schnuppern werden die Sinne geschärft und es offenbaren sich andere Erfahrungswelten. Auch Fragen rund um unsere Sinne werden beantwortet.

Informationen

Museum Flohburg
Barfüßer Straße 6, 99734 Nordhausen

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Samstag 13 bis 17 Uhr, Sonntag 10 bis 17 Uhr.

Der Museumsbesuch ist für Kinder unter 15 Jahren frei.

Nordhausen: Stadtführungen für Kinder

Ein historisches Fachwerkgebäude mit einem modernen Anbau
Das Museum Flohburg Bildrechte: MDR/Dirk Reinhardt

Stadtführungen speziell für den Nachwuchs bieten die Museen von Nordhausen unter dem Motto "1 x 3 = 3 x Museum" an. Dabei werden die drei Museen der Stadt – Flohburg, Kunsthaus Meyenburg und Tabakspeicher – auf einer kleinen Wanderung vorgestellt. Auf dem Weg gibt es zudem Interessantes zur Geschichte der Stadt zu erfahren. Am 20. Juli, 27. Juli, 17. August, 24. August, jeweils ab 14 Uhr.

Für Gruppen ab zehn Personen gibt noch weitere Kinderstadtführungen zu folgenden Themen: "Wo einst Königin Mathilde lebte", "Wenn alle Brünnlein...! Kleine Brunnentour", "Wir besuchen unseren Roland – Symbole unserer Stadt" und "Die 7WunderTour - 7 Orte, 7 Geschichten".

Informationen

Kunsthaus Meyenburg
Alexander-Puschkin-Str. 31, 99734 Nordhausen

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Samstag 13 bis 17 Uhr, Sonntag 10 bis 17 Uhr.

Der Museumsbesuch ist für Kinder unter 15 Jahren frei.

Altenburger Museen: Alles um den Garten

Alles rund ums Gärtnern, die Gartenbaukunst und -tradition können Kinder im Rahmen des Ausstellungsprojektes "Grünes im Quadrat" erfahren. So werden verschiedene Touren und Workshops für Kinder angeboten. Beispielsweise lädt das Schloss- und Spielkartenmuseum im August zur Familien-Entdeckertour unter dem Motto "Farbe aus dem Garten – mit Pflanzensäften, Erden und Gewürzen malen" ein.

Sommerferien-Angebote von Museen in Thüringen
Kinder erkunden die Gärten Bildrechte: Museumsverband Thüringen

Am 3. September können Familien im Residenzschloss Entdeckungen rund um das Thema "Fantastische Tierwesen und Pflanzen: Lebende und versteinerte Natur am Residenzschloss" machen. Dafür unbedingt ein Fernglas einstecken!

Einen Kurs über vier Tage mit Erkundung Altenburger Gärten und anschließender Gestaltung von Plastiken nach den gesehenen botanischen Schätzen gibt es im Lindenau-Museum. Dabei werden aus feuchtem Papier und Drahtgerüsten Blütenkelche zu Hüten und Laternen, aus Papierblumen entstehen Windspiele. Der Kurs findet vom 9. bis 12. August statt, es sind auch Einzeltagbuchungen möglich.

Informationen

"Grünes im Quadrat" ist ein gemeinsames Ausstellungsprojekt vom Residenzschloss Altenburg, Lindenau-Museum Altenburg, Naturkundemuseum Mauritianum Altenburg sowie dem Museum Burg Posterstein.

Residenzschloss Altenburg
Schloss 2-4, 04600 Altenburg

Museum Burg Posterstein
Burgberg 1, 04626 Posterstein

Naturkundemuseum Mauritianum
Parkstraße 10, 04600 Altenburg

Das Lindenau-Museum Altenburg ist seit Januar 2020 wegen einer umfassenden Sanierung geschlossen. Das Interim befindet sich in der Kunstgasse 1

Residenzschloss Altenburg: Wie Ritter und Prinzessin lebten

Als fahrendes Volk verkleidete Männer
Wie lebte man im Mittelalter? Bildrechte: MDR/Gregor Mühlhaus

In der "Oma-Opa-Enkelzeit" erfahren Kleine und Große am 15. August, was Prinzen und Prinzessinnen so alles lernen mussten. Mussten sie Hausaufgaben machen? Wie sah beispielsweise vor 300 Jahren der Stundenplan von Prinz Christian von Sachsen-Altenburg aus? Warum haben Prinzessinnen damals andere Dinge als ihre Brüder gelernt?

Informationen

Residenzschloss Altenburg
Schloss 2-4, 04600 Altenburg

Öffnungszeiten:
November – April: Dienstag bis Sonntag, Feiertag 10 bis 17 Uhr
Mai – Oktober: Dienstag bis Donnerstag 10 bis 17 Uhr, Freitag, Sonntag, Feiertag 10 bis 18 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene: 8 Euro, Schüler: 6 Euro

Der Museumsbesuch ist für Kinder unter 7 Jahren frei.

Lindenau-Museum Altenburg: Kunst und Kreativität

Die Sommerferienkurse des Lindenau-Museums Altenburg laden ein, kreativ u werden: Drucken, Malen, Keramische Plastik, Illustration, Zeichnen, mit Holz bauen oder Fotografieren - all das ist im Studio Bildende Kunst möglich. Die teils mehrtägigen Kurse haben Themen wie "Mit der Sonne Bilder malen – Fotografie in ihrer einfachsten Form", "Gedankenmeer & Funkelflausen – Illustrationskurs", "Bürstentierchen – Wir bauen einen Zeichenroboter!", "Bilder zu Wörtern", "Auf die Siebe! Fertig! Los! Siebdruckkurs", "Fantasiewesen aus Holzresten". Die Kurse werden von Grafikerinnen, Textildesignerinnen oder Holzbildhauerinnen durchgeführt. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Angebote des Studios Bildende Kunst, Lindenau-Museum Altenburg
Eigene Kreativwerke können in Altenburg erzeugt werden Bildrechte: Lindenau-Museum Altenburg

Informationen

Das Lindenau-Museum Altenburg ist seit Januar 2020 wegen einer umfassenden Sanierung geschlossen. Das Interim befindet sich in der Kunstgasse 1

Öffnungszeiten Museum:
Dienstag bis Sonntag: 12 bis 18 Uhr

Ferienkurse:
Unterschiedliche Veranstaltungsdaten und Preise in Juli und August 2021.

Museum Burg Posterstein: Die Kinderburg – Ausstellung für Kinder

Ein als Prinzessin verkleidetes Mädchen mit verträumten Blick.
Einmal Prinzessin sein – in Posterstein geht das Bildrechte: Colourbox.de

Die Familien-Ausstellung "Die Kinderburg" ist extra für die Kleineren konzipiert und findet parallel zur Ausstellung für Erwachsene statt. Dabei wird erkundet, wie schwer ein Kettenhemd ist, wie Kinder in der Zeit der Ritter lebten, was Königinnen und Prinzessinnen in der Zeit um 1800 eigentlich durften und was nicht. Im Kostüm als Burgfräulein und Knappe wird mittelalterliche und regionale Geschichte erforscht.

Informationen

Museum Burg Posterstein
Burgberg 1, 04626 Posterstein

Öffnungszeiten:
März bis Oktober: Dienstag bis Sonntag, Feiertag: 10 bis 17 Uhr
November bis Februar: Dienstag bis Freitag: 10 bis 16 Uhr, Samstag, Sonntag, Feiertag: 10 bis 17 Uhr

Kulturhistorisches Museum Mühlhausen: Römische Amulette oder Münzen basteln

Sonderausstellung "Roms verlorene Provinz" in Mühlhausen
Große Römer ... Bildrechte: Mühlhäuser Museen

In der Sonderausstellung "Roms verlorene Provinz. Archäologische Spuren in Thüringen" präsentiert das Kulturhistorische Museum aufsehenerregende Neufunde der Archäologie. Das Kinder-Begleitprogramm "Bulla und Lunula" dreht sich um ein altes Ritual: Kurz nach ihrer Geburt haben die beiden römischen Kinder Amulette bekommen, die sie vor Unheil schützen sollten. Die Teilnehmer tauchen auf ihren Spuren in die Welt der antiken Sagen und Kulte ein und können eigene Talismane und Amulette basteln.

Sommerferien-Angebote von Museen in Thüringen
... kleine Römer Bildrechte: Mühlhäuser Museen

Im Programm "Es ist nicht alles Gold, was glänzt" erfahren Kinder, wie Römer und Germanen mit Geld umgegangen sind – und können sogar eigene Münzen gestalten.

Wie Kleider früher Leute machten, zeigt die Führung "Toga und Legionärsrüstung". Hier werden die auch äußerlichen sozialen und kulturellen Unterschiede in der antiken Welt vermittelt. Die Teilnehmer können danach selbst in antike Kleidung und Rüstungen schlüpfen.

Beim Erlebnisprogramm "Ludi Romani" werden dann im September römische Spiele ausprobiert.

Informationen

Kulturhistorisches Museum
Kristanplatz 7, 99974 Mühlhausen

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene: 5 Euro, Kinder von 4 bis 14 Jahre: 2 Euro

Eisenach: Zeitreise zur Wartburg vor 500 Jahren

Vor einem halben Jahrtausend war das Leben ganz anders, als es Kinder heute kennen. Was hat man damals gegessen, welche Tiere haben die Menschen hautnah erlebt, wie war das Alltagsleben ohne Handy und Fernseher? Zu diesem Angebot für Kinder gehören ein interaktiver Rundgang und ein Kreativprogramm.

Die Lutherbibel aus Eisenach trug dazu bei, dass die Wartburg ein Symbol der deutschen Nation geworden ist.
Kinder können auf der Wartburg erfahren, wie das Leben hier vor Jahrhunderten war. Bildrechte: MDR/Falk Fleischer

Das Ferienprogramm findet am 27. Juli sowie am 3., 10., 17., 24. und 31. August statt. Es ist für zwei Altersgruppen möglich: für Kinder von 6 bis 10 Jahren jeweils von 10 bis 12:30 Uhr und für Kinder von 11 bis 14 Jahren, jeweils 13:30 bis 16 Uhr. Treffpunkt ist am Wartburgmodell im zweiten Burghof. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Informationen

Wartburg Eisenach
Auf der Wartburg 1, 99817 Eisenach

Kosten pro Kind 5 Euro, eine Begleitperson ist frei.

Mehr Erlebnisse für Familien in Thüringen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Thüringen Journal | 29. Juli 2021 | 19:00 Uhr

Abonnieren