Kupferstichkabinett Beuys-Ausstellung in Dresden führt zum Kern seines Werks

Der vor 100 Jahren geborene Joseph Beuys gehört zu den wichtigsten Erscheinungen der jüngeren Kunstgeschichte. Anläßlich dieses Jubiläums gibt es zahlreiche Ausstellungen seiner Arbeiten. Das Kupferstichkabinett der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zeigt das eher stille, aber seinen Weg ständig begleitende, zeichnerische Werk. Die Ausstellung "Beuys zum Geburtstag / Linie zu Linie, Blatt um Blatt" präsentiert Bilder, die aus der Privatsammlung der Familie Beuys stammen und in dieser Fülle noch nie zu sehen waren.

Ausstellungsansicht 'Beuys zum Geburtstag', Juli 2021 4 min
Bildrechte: SKD/Klemens Renner

Die Ausstellung "Beuys zum Geburtstag / Linie zu Linie, Blatt um Blatt" ist ein großer Vertrauensbeweis und eine Anerkennung der Arbeit von Direktorin Stephanie Buck und ihren Kolleginnen und Kollegen im Dresdner Kupferstichkabinett. Im Jahr des 100. Geburtstages des Aktionskünstlers Joseph Beuys hätten wohl viele gern dieses Konvolut ausgestellt. Ehefrau Eva Beuys und die Kinder Jessyka und Wenzel haben sich für Dresden entschieden, erklärt Buck:

"Die Familie hat ja seit dem Tod von Joseph Beuys einen wirklich großen Schatz bewahrt. Das sind die Zeichnungen, die noch im Familienbesitz geblieben sind: teilweise geschenkte Blätter, teilweise nach dem Tod in der Sammlung verbliebene Blätter, teilweise ganz bewußt zurückgehaltene Blätter von Beuys."

Zeichnen, um die Welt zu erkunden

Joseph Beuys
Vor allem durch seine Aktionskunst bekannt: Joseph Beuys Bildrechte: imago images/Leemage

Mit 80 Werken gewährt die Familie Beuys erstmals einen Einblick in ihre private Sammlung von Zeichnungen, in ein Werk, das in fünf Jahrzehnten entstand: Zeichnungen auf kleinen Kalenderausrissen und Hotelpapieren bis zum sorgsam montierten, großen Blatt.

Auch wenn Beuys mit seinen Installationen und Aktionen im öffentlichen Gedächtnis sehr viel präsenter ist, bilden die Zeichnungen den Kern seines Schaffens, bestätigt Stephanie Buck: "Beuys hat wirklich immer gezeichnet, so erzählt es die Familie. Das gehört zu seinem Verständnis, sich der Welt zu nähern, sie zu interpretieren und in diesen Zeichnungen tatsächlich sich zu positionieren auch und eben die Welt zu erkunden."

Mal sanft, mal expressiv

Die Werke haben nur ganz selten den Charakter von spontanen Skizzen, sie verknüpfen vielmehr auf sehr subtile Weise Anschauung und Denken, das Visuelle und das Begriffliche. Die Zeichenmaterialien sind Bleistift, Öl- und Wasserfarben, also kompaktes und fließendes Material, Fundstücke aus der Natur wie Baum- und Blütenblätter fügt er ein. Neben den Pflanzen sind Tiere, Berglandschaften und die menschliche Figur weitere Motivgruppen, die Übergange sind fließend. Beuys entwickelt seine Zeichnungen aus einem manchmal geradezu sanften Liniengefüge, das aber auch expressiv und rhythmisch-feinnervig anschwellen kann.

Blick in die Ausstellung "Beuys zum Geburtstag"

Ausstellungsansicht 'Beuys zum Geburtstag', Juli 2021
Bildrechte: SKD/Klemens Renner
Ausstellungsansicht 'Beuys zum Geburtstag', Juli 2021
Bildrechte: SKD/Klemens Renner
Ausstellungsansicht 'Beuys zum Geburtstag', Juli 2021
Bildrechte: SKD/Klemens Renner
Ausstellungsansicht 'Beuys zum Geburtstag', Juli 2021
Bildrechte: SKD/Klemens Renner
Ausstellungsansicht 'Beuys zum Geburtstag', Juli 2021
Bildrechte: SKD/Klemens Renner
Ausstellungsansicht 'Beuys zum Geburtstag', Juli 2021
Bildrechte: SKD/Klemens Renner
Ausstellungsansicht 'Beuys zum Geburtstag', Juli 2021
Bildrechte: SKD/Klemens Renner
Ausstellungsansicht 'Beuys zum Geburtstag', Juli 2021
Bildrechte: SKD/Klemens Renner
Alle (7) Bilder anzeigen

Eine Werkgruppe untersucht das Plastische – ein zentrales Motiv – für Beuys ist Plastik organisches Bilden von innen her. Marion Ackermann, die Generaldirektorin der Staatlichen Kunstsammlungen erklärt: "Wir machen das, was noch nie gemacht worden ist, nämlich eine Unmittelbarkeit herzustellen im Zugang zum Werk, die vielleicht gerade deshalb politisch ist, denn Beuys wollte ja dieses Demokratische; er wollte, dass jeder Einzelne auch wirklich Zugang zu seinem Werk hat."

Von den Bildern geht eine Magie aus

Ausstellungsansicht 'Beuys zum Geburtstag', Juli 2021
Beuys fügte Fundstücke aus der Natur in seine Zeichnungen ein. Bildrechte: SKD/Klemens Renner

Zehn ausgewählte Blätter von Altmeistern wie Martin Schongauer, Hercules Seghers, Rembrandt und anderen, stellen den belesenen und enzyklopädisch gebildeten Beuys in eine lange Bildtradition. Ins Räumliche führen zwei zum Kreuz übereinandergelegte blattlose Rosenstängel. Die Frage: "Ist das Kunst?" ist durchaus legitim, auch wenn die noble Rahmung suggeriert, natürlich ist es das! Aber viel interessanter noch ist die Frage: Warum rührt uns das an? Weil es ein christliches Symbol ist, weil die Blütenstängel so fragil wirken trotz ihrer Stacheln, weil die Setzung der Linien einschließlich des Schattenwurfs einfach stimmt?

Diese Fragen kann man mit ins "KK Lab" nebenan nehmen und sich dort selbst als Kuratorin oder Kurator ausprobieren. Die Auswahl aus Werken der Staatlichen Kunstsammlungen und von Beuys ist groß – man klickt die gewünschten an und nach einiger Zeit werden sie auf die Wand projiziert. Dann kann man die selbst entworfene Ausstellungshängung sehen und miteinander diskutieren.

Von den Zeichnungen geht eine Magie aus, die nicht nur Beuys Kinder spürten, wenn er ihnen in Ermangelung eines Karussells die Gondeltiere und das Prinzip Drehung mit Kreide aufs Pflaster malte.

Informationen zur Ausstellung "Beuys zum Geburtstag – Linie zu Linie – Blatt um Blatt"
Kupferstichkabinett Dresden im Residenzschloß
23. Juli bis 17. Oktober 2021

Öffnungszeiten:
täglich 10 bis 17 Uhr, Dienstag geschlossen
In der Museumsnacht am 24. Juli von 18 bis 24 Uhr

Es gibt Kurzführungen und offene Gespräche mit Studierenden der Hochschule für Bildende Künste und der TU Dresden unter dem Titel "Was siehst Du?"

Der Katalog zur Ausstellung ist im Verlag Schirmer/Mosel erschienen.

Mehr Ausstellungen in Dresden

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 23. Juli 2021 | 16:10 Uhr

Abonnieren