Kunstkompass Seit 18 Jahren: Gerhard Richter aus Dresden ist wichtigster Künstler

Gerhard Richter
Gerhard Richter ist der wichtigste Künstler. Bildrechte: imago/epd

Seit 18 Jahren führt der gebürtige Dresdner Maler, Bildhauer und Fotograf Gerhard Richter das Ranking "Kunstkompass" an und bleibt damit auch weiterhin der weltweit wichtigste Künstler. Das gab das Magazin "Capital" am Donnerstag bekannt, in dem die Liste erscheint. Auch die folgenden Ränge des Wegweisers für Kunstinteressierte bleiben unverändert: Auf Platz Zwei steht der US-Künstler Bruce Nauman, dahinter folgen die beiden Deutschen Georg Baselitz und Rosemarie Trockel.

92-Jährige gehört zu den "Stars von morgen"

Die Liste der "Stars von morgen" wird 2021 von der Japanerin Yayoi Kusama angeführt, obwohl sie 92 Jahre alt ist. Das Ranking listet jedoch die Künstlerinnen und Künstler auf, die im vergangenen Jahr die meisten Punkte zugelegt haben, aber noch nicht zu den Top 100 der größten lebenden Künstler gehören.  

Wie kommt das Ranking zustande?

Der "Kunstkompass" wird jährlich von der Journalistin Linde Rohr-Bongard aus Köln erstellt und erscheint im Magazin "Capital". Er dient Kunstinteressierten als Wegweiser und erscheint seit 1970. Im ersten "Kunstkompass" dominierten Kunstschaffende aus den USA, es war die große Zeit der Pop Art. Heute sind deutsche Künstlerinnen und Künstler auffallend gut vertreten.

Insgesamt umfasst der "Kunstkompass" 30.000 Kunstschaffende. Das Ranking basiert auf der Annahme, dass zwar Qualität von Kunst nicht messbar ist, aber die Resonanz in der Kunstwelt. Es wird nach einem ausgetüftelten Punktesystem für zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler weltweit erstellt. Berücksichtig werden dabei unter anderem Ausstellungen von nahezu 300 Museen, Rezensionen in Fachmagazinen, Ankäufe führender Museen und Auszeichnungen, jedoch keine Verkaufspreise und Auktionserlöse.

Aus der Kunstszene

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 20. Oktober 2021 | 11:30 Uhr