Ausstellungseröffnungen Leipzig am Wochenende: Frühjahrsrundgang der Baumwollspinnerei

Baumwollspinnerei Leipzig
Die traditionellen Rundgänge in den Galerien der Alten Baumwollspinnerei ziehen viele Besucherinnen und Besucher an. Bildrechte: imago/Stefan Noebel-Heise

Am Wochenende findet in Leipzig der traditionelle Frühjahrsrundgang auf dem Gelände der Alten Baumwollspinnerei statt. Galerien, Werkstätten, Ateliers – die Türen sind offen, Zuschauer sind ausdrücklich erwünscht. Einige Galerien eröffnen direkt am 30. April neue Ausstellungen mit Künstlerinnen und Künstlern der Neuen Leipziger Schule und anderen Kunstrichtungen, national und international. Zu sehen sind Gemälde, Fotografien, Objekte und Installationen.

Ein Wochenende mit Kunst, Theater, Kino und Sonne

Kunst macht Appetit: Das Café Mule öffnet seine Bäckerei und den Freisitz im Garten. Auch Sonne ist laut Wetterbericht angesagt. Abrunden kann man den Tag mit einem Besuch im Luru-Kino: das gut versteckte Arthouse-Kino im Kunstzentrum. Auch die Residenz, eine Spielstätte des Schauspiel Leipzig auf dem Spinnerei-Gelände, spielt an diesem Wochenende.

Aktuelle Ausstellungen zum Frühjahrsrundgang

In der Galerie Kleindienst eröffnet die neue Ausstellung von Rosa Loy mit dem Titel "Es wird durchgemalt": Vieldeutig, märchenhaft, weiblich – so wird Loys Kunst oft beschrieben. In der Galerie Jochen Hempel gibt es Minimal Art von Imi Knoebel zu sehen, ein spannendes Zusammenspiel von Form, Farbe und Material.

In der Galerie ASPN zeigt Benedikt Leonhardt, wie tief Bilder sein können. Der Maler hat sich farblich sehr zurück genommen und zeigt dennoch mit ganz wenig ganz viel. Magisch geht es in der Galerie Intershop zu: Die interdisziplinär arbeitende Objekt- und Material-Künstlerin Mara Sandrock thematisiert in ihren neuen Arbeiten Hexenkult und Zauberkunst. In der Galerie EIGEN+ART ist die Ausstellung "Beben" der Leipziger Malerin Kristina Schuldt zu sehen.

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 30. April 2022 | 08:15 Uhr

Mehr MDR KULTUR