Museum Käthe-Kollwitz-Haus Moritzburg wird mit Geld aus DDR-Parteivermögen saniert

Das Käthe-Kollwitz-Haus Moritzburg ist der letzte Wohnsitz von Käthe Kollwitz in Moritzburg bei Dresden. Das Haus wurde am 22. April 1995, dem 50. Todestags der Künstlerin, als Museum eröffnet.
Das Käthe-Kollwitz-Haus Moritzburg war der letzte Wohnsitz der 1945 gestorbenen Künstlerin. Bildrechte: imago images/Sylvio Dittrich

Das Käthe-Kollwitz-Haus im sächsischen Moritzburg erhält 100.000 Euro aus ehemaligem DDR-Parteivermögen. Nach Angaben des Museums soll das Geld für Sanierungs- und Umbaumaßnahmen verwendet werden. So sei das Haus bisher nicht barrierefrei.

Das Geld stammt aus dem Vermögen ehemaliger Parteien und Massenorganisationen der DDR, das auf die ostdeutschen Bundesländer verteilt wird. Vorgabe ist, dass es für Maßnahmen der wirtschaftlichen Umstrukturierung, für Investitionen oder investitionsfördernde Maßnahmen im sozialen und kulturellen Bereich eingesetzt wird.

Käthe Kollwitz' Sterbehaus

Die Künstlerin und Grafikerin Käthe Kollwitz (1867–1945) hatte in dem Gebäude nahe dem Moritzburger Schloss ihre letzten Lebensmonate verbracht. Sie kam im Sommer 1944 auf Initiative des Prinzen Ernst Heinrich von Sachsen (1896–1971) nach Moritzburg bei Dresden. Der Prinz war ein Verehrer ihrer Kunst und richtete für sie zwei Räume im sogenannten Rüdenhof ein. Dort lebte Kollwitz bis zu ihrem Tod am 22. April 1945.

Der kulturpolitische Sprecher der SPD-Fraktion im sächsischen Landtag, Frank Richter, begrüßte die Zuwendung für das Käthe-Kollwitz-Haus. Damit würden "viel ehrenamtliches Engagement, Beharrlichkeit und jahrelange Bemühungen gewürdigt und honoriert", erklärte er. Richter setzt sich seit Jahren für das Museum ein. Der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Rolf Mützenich, hatte bei einem Besuch in Moritzburg 2021 angeregt, das Hau in das Blaubuch der kulturellen Gedächtnisorte aufzunehmen. Vor einiger Zeit stand der Erhalt des Museums noch in Frage.

Informationen zum Käthe-Kollwitz-Haus Das Haus erinnert mit zahlreichen Werken und persönlichen Gegenständen an Käthe Kollwitz. In der Dauerausstellung dokumentiert es das Leben und Schaffen der Künstlerin. Auch Sonderausstellungen finden im Künstlermuseum statt.

Käthe-Kollwitz-Haus
Meißner Straße 7
01468 Moritzburg

Öffnungszeiten:
April – Oktober:
Montag geschlossen
Dienstag-Freitag 11-17 Uhr / Samstag und Sonntag 10-17 Uhr

November – März:
Montag und Dienstag geschlossen
Mittwoch-Freitag 11-16 Uhr
Samstag und Sonntag 10-16 Uhr

Mehr Kultur in Moritzburg und Dresden

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Kulturnachrichten | 02. Februar 2022 | 06:30 Uhr

Abonnieren