Ausstellung zum 80. Geburtstag Der Altenburger Künstler Peter Schnürpel

Im Zentrum des künstlerischen Schaffens von Peter Schnürpel steht der Mensch. Ihn stellt er, teils abstrahiert, in dynamischen Bewegungen dar. Zum Jubiläum des Künstlers zeigt das Lindenau-Museum eine Ausstellung.

Peter Schnürpel 5 min
Bildrechte: Jens Paul Taubert

Der Altenburger Künstler Peter Schnürpel feiert seinen 80. Geburtstag. Werke des Malers und Grafikers finden sich in zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen, beispielsweise im Museum der bildenden Künste Leipzig oder dem Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg.

Der Mensch ist das Hauptobjekt in Schürpels künstlerischen Schaffen. Vor allem in seinen Radierungen zeigt er den Variantenreichtum seiner künstlerischen Figurenbilder.

Peter Schnürpel / Arbeiten
Zeichnung von Peter Schnürpel Bildrechte: Peter Schnürpel/Lindenau-Museum Altenburg

Im Mittelpunkt seiner Darstellungen steht der Mensch. Ausgehend von der Bewegung der Figuren schließt er auf die Gefühlswelt Einzelner oder ganzer Gruppen. Dabei besinnt er sich auf die antiken Meister und strebt als genauer Beobachter nach dem idealen Körper.

Das Lindenau-Museum zum Schaffen Schnürpels

Anfänge in Leipzig

Peter Schnürpel wird am 20. Februar 1941 in Leipzig geboren. Anfang der 1960er-Jahre studiert er in seiner Geburtsstadt Malerei und Grafik an der Hochschule für Grafik und Buchkunst. Es folgt eine Lehrtätigkeit für künstlerische Praxis am Fachbereich Kunsterziehung der Universität Leipzig. An der Fachhochschule für Angewandte Kunst in Schneeberg lehrt er seit 1978 und wird dort 1992 zum Professor berufen.

Werke von Peter Schnürpel

Peter Schnürpel / Arbeiten
Bildrechte: Peter Schnürpel/Lindenau-Museum Altenburg
Peter Schnürpel / Arbeiten
Bildrechte: Peter Schnürpel/Lindenau-Museum Altenburg
Peter Schnürpel / Arbeiten
Bildrechte: Peter Schnürpel/Lindenau-Museum Altenburg
Peter Schnürpel / Arbeiten
Bildrechte: Peter Schnürpel/Lindenau-Museum Altenburg
Peter Schnürpel / Arbeiten
Bildrechte: Peter Schnürpel/Lindenau-Museum Altenburg
Peter Schnürpel / Arbeiten
Bildrechte: Peter Schnürpel/Lindenau-Museum Altenburg
Peter Schnürpel / Arbeiten
Bildrechte: Peter Schnürpel/Lindenau-Museum Altenburg
Peter Schnürpel / Arbeiten
Bildrechte: Peter Schnürpel/Lindenau-Museum Altenburg
Peter Schnürpel / Arbeiten
Bildrechte: Peter Schnürpel/Lindenau-Museum Altenburg
Peter Schnürpel / Arbeiten
Bildrechte: Peter Schnürpel/Lindenau-Museum Altenburg
Peter Schnürpel / Arbeiten
Bildrechte: Peter Schnürpel/Lindenau-Museum Altenburg
Peter Schnürpel / Arbeiten
Bildrechte: Peter Schnürpel/Lindenau-Museum Altenburg
Bildrechte: Peter Schnürpel/Lindenau-Museum Altenburg
Alle (12) Bilder anzeigen

Wahlheimat Altenburg

1973 zieht Schnürpel in die Stadt, die seine Heimat werden soll: In Altenburg ist er als Dozent im Studio des Lindenau-Museums tätig. Dieses Haus wird zu einem großen Angelpunkt seines Lebens, wo er verschiedene Ausstellungsprojekte durchführt. Das Haus verfügt auch über einen der größten Bestände mit Werken des Künstlers. Außerdem ist Schnürpel Gründungsmitglied des Förderkreises "Freunde des Lindenau-Museums" e.V., in dem er bis heute aktiv im Vorstand mitwirkt.

Ausstellung zum Jubiläum

Peter Schnürpel
Peter Schnürpel Bildrechte: Peter Schnürpel

Anlässlich des 80. Geburtstags des Künstlers zeigt das Lindenau-Museum eine Auswahl von Schnürpels Arbeiten der letzten vier Jahrzehnte. Die Radierungen, Zeichnungen und Lithografien veranschaulichen die verschiedenen Schaffensphasen des Künstlers. Da das Lindenau-Museum wegen umfassender Sanierungsarbeiten geschlossen ist, findet die Ausstellung im Interim in der Kunstgasse 1 im Zentrum von Altenburg.

Mitteldeutsche Kunstlandschaft

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 20. Februar 2021 | 08:40 Uhr

Meistgelesen bei MDR KULTUR

Abonnieren