Digitale Eröffnung "Ein Jahr für ter Meer": Naturkundemuseum Leipzig startet neues Themenjahr

Herman H. Ter im Atelier des Zoologischen Instituts Leipzig mit Walross und Bezoarziege (1924)
Herman H. Ter im Atelier des Zoologischen Instituts Leipzig mit Walross und Bezoarziege (1924) Bildrechte: Naturkundemuseum Leipzig

Das Naturkundemuseum Leipzig startet ins neue Themenjahr 2021/22. Im Mittelpunkt steht das Schaffen des niederländischen Wissenschaftlers Herman H. ter Meer, der Anfang des 20. Jahrhunderts die moderne Präparation von Tierkörpern revolutionierte. Das Leipziger Naturkundemuseum besitzt mit über 240 Objekten die weltweit größte Sammlung von ter Meers lebensecht wirkenden Präparaten und Plastiken.

"Ter Meer"-Ausstellung mit Kameraauto "Robby" erkunden

Das neue Themenjahr startet pünktlich an ter Meers 150. Geburtstag am 16. Dezember 2021 mit der Sonderausstellung: "Mit Haut und Haar: Herman H. ter Meer – Tierpräparator aus Leydenschaft". Im Mittelpunkt der Schau steht das Schaffen ter Meers, der das Handwerk der Präparation auch als Kunst verstand: "Er betonte in seinen Darstellungen immer wieder die Schönheit der Natur", erklärt Dr. Ronny Maik Leder, Direktor des Naturkundemuseum Leipzig.

Maik-Ronny Leder begutachtet ein präpariertes Atlantisches Walross
Museumsdirektor Ronny Maik Leder mit von Ter Meer präpariertem Atlantischen Walross. Bildrechte: dpa

Mit seiner Arbeit wollte er den Menschen die unfassbare Artenvielfalt der Welt und im gleichen Zuge die Notwendigkeit der Mehrung von Naturwissen und Artenkenntnis aufzeigen

Dr. Ronny Maik Leder, Direktor des Naturkundemuseums Leipzig

Im Laufe des bis zum 16. Dezember 2022 andauernden Themenjahres werden spannende Einblicke in die historische Ära der Gründerzeit und das Leipziger Schaffen ter Meers im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts gegeben.

Weißer Saal mit Kronleuchtern - so sieht der Spiegelsaal in Schloss Köthen aus
Im Spiegelsaal von Schloss Köthen Sie die Geschichte Sachsen-Anhalts entdecken, genauso wie beispielsweise im Museum für Ur- und Frühgeschichte in Halle an der Saale. Bildrechte: Michael Moser

Zu Gast: Yadegar Asisi und Solvin Zankl

Von Ter Meer präpariert: Ein Schneehase und ein Polarfuchs.
Von Ter Meer präpariert: Ein Schneehase und ein Polarfuchs. Bildrechte: Naturkundemuseum Leipzig

Im kommenden Jahr soll es im Naturkundemuseum Leipzig zudem verschiedene thematische Reihen geben: Ab April 2022 treffen in der Reihe "Building Realities" Naturwissenschaftler und Künstler aufeinander, die zu gleichen Teilen Einfluss auf die Bildung der jeweils subjektiven Wirklichkeit haben. Erwartet werden neben dem Künstler und Architekten Yadegar Asisi, Solvin Zankl, Dr. Mark Benecke, Prof. Johannes Vogel, Dr. Annette Richter und Dr. Susanne Dunker.

Ausstellung mit Kameraauto "Robby" besuchen

Aufgrund der Corona-Notfall-Verordnung ist die Ausstellung zunächst nur digital zu besichtigen. Die Eröffnung findet am 16. Dezember 2021 um 17 Uhr statt und kann per Live-Übertragung auf der Webseite des Museums sowie auf den Museumskanälen bei Facebook und Instagram verfolgt werden.

Ein Eulenpapagei, präpariert von Herman H. Ter Meer.
Ein Eulenpapagei, präpariert von Herman H. Ter Meer. Bildrechte: Naturkundemuseum Leipzig

Um einen Besuch des Naturkundemuseums, trotz coronabedingter Schließung, zumindest virtuell zu ermöglichen, gibt es seit Kurzem das Kameraauto "Robby". Per Fernsteuerung und mit fahrbarer Kamera ausgestattet, navigiert der Roboter durch die Ausstellungsräume. Pünktlich zur Eröffnung soll das neue Format für alle nutzbar sein.

Mehr Informationen Naturkundemuseum Leipzig
Lortzingstraße 3
04105 Leipzig

Gemäß der Corona-Notfallverordnung bleibt das Museum vorerst geschlossen.

Die Eröffnung des neuen Themenjahrs findet am 16. Dezember 2021 um 17 Uhr per Live-Übertragung auf der Website des Museums statt.

Naturkundemuseen in Mitteldeutschland

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Kultur Kompakt | 16. Dezember 2021 | 10:30 Uhr

Abonnieren