MDR KULTUR | Kulturpartner Lese-Zeichen e.V.

Menschen im Zentrum von Ranis auf Literaturfest
Jährlich rund 250 Veranstaltungen werden vom Lese-Zeichen e.V. organisiert. Bildrechte: Mario Keim

Der Lese-Zeichen e.V. versteht sich als Thüringer Büro für Literatur und Kunst und organisiert rund 250 Veranstaltungen pro Jahr: Lesungen, Konzerte, Ausstellungen, Hörspielabende, Werkstätten und vieles mehr. Er engagiert sich für die Förderung von Gegenwartskünstlern ebenso wie für den Erhalt der Tradition des Märchens: der Kultur des freien Erzählens und aufmerksamen Zuhörens.

Ein besonderer Fokus liegt auf Projekten im ländlichen Raum. Der wichtigste Veranstaltungsort des Lese-Zeichen e.V. ist die Literatur- und Kunstburg Ranis. Hier finden unter anderem die Thüringer Literaturtage statt – und das seit mehr als 20 Jahren. Das Festival genießt längst einen guten Ruf bei Künstlern*innen und Publikum über die Grenzen des Freistaats hinaus. Mit den Worten des Schriftstellers Ingo Schulze: "Wer auf Burg Ranis lesen darf, hat den Ritterschlag der Literatur erhalten."

Blick auf Burg Ranis
Burg Ranis liegt unweit vom thüringischen Pößneck. Bildrechte: Mario Keim

Abonnieren