Musik-Duo Saela Whim aus Dresden – inspiriert von Metal, Jazz und Weltmusik

In Dresden haben sich Sängerin Sarah Graefe und Gitarrist Gianluca Calivà beim Studium kennengelernt. Daraus entstand das Musikduo Saela Whim, in dem sich beide musikalisch verwirklichen können. Dabei verbinden sie unterschiedlichste Einflüsse aus Jazz, Soul, Flamenco, Klassik, Rock und Metal zu einer spannenden Mixtur, die begeistert.

Musikerpaar posiert für Foto.
Das Dresdner Duo Saela Whim Bildrechte: anna.s.

Das Dresdner Duo Saela Whim besteht aus Sängerin Sarah Graefe und Gitarrist Gianluca Calivà. Beide haben schon in früher Kindheit ihre Liebe zur Musik ausleben können, geprägt durch ihre musikalischen Eltern. Dazu erhielten beide auch schon früh Unterricht in Gesang, Gitarre oder Musiktheorie.

Kennengelernt haben sie sich beim Musikstudium in Dresden und irgendwann beschlossen sie, gemeinsam zu musizieren. Anfangs waren das jedoch reine "Muggen", also Dienstleistungskonzerte. Sie spielten bei Feiern oder Trauungen und boten etwa Coversongs dar. Irgendwann entschieden sie, sich ihren musikalischen Vorlieben mit eigenen Songs zu widmen und gründeten das Duo Saela Whim.

Gianluca Calivà – aus der Altmark an die Dresdner Elbe

Musikerpaar posiert für Foto.
Gianluca Calivà Bildrechte: Simon Chmel

Gianluca Calivà wurde in Salzwedel geboren, ging dann mit 15 Jahren von der Altmark im Norden Sachsen-Anhalts an die Landesschule Pforta im Süden des Bundeslandes, wo er im Musikzweig eine fundierte Ausbildung erhielt. Sein Instrument ist die Gitarre. 2016 war er Finalist bei den European Guitar Awards an der Hochschule für Musik Dresden.

Der Gitarrist hat sehr vielfältige musikalische Interessen. Angefangen mit Rock und Metal, was er vorrangig in seiner Salzwedeler Jugendzeit gehört hat. Später begeisterte er sich für Flamenco, Folklore, brasilianische Musik, Tango und Funky-Einflüsse. In Schulpforte genoss er eine klassische Ausbildung bei dem Gitarrenlehrer Falk Zenker, den er als sehr offen und vielseitig beschreibt. Danach zog er gezielt für das Studium der Weltmusik nach Dresden.

Sarah Graefe - Dresdner Heimatliebe und Barock

Musikerpaar posiert mit Instrumenten für Foto.
Sarah Graefe Bildrechte: Simon Chmel

Sarah Graefe kommt aus Dresden, fühlt sich bis heute dort verwurzelt und beschreibt sich als "sehr heimatliebend". Ihre Mutter war lange Zeit ihre Geigenlehrerin und hat sie "in alle möglichen Ensembles reingesteckt", so Graefe. In der Dresdner Barockmusikszene ist sie auch heute immer noch musikalisch aktiv. Mehrfach war sie Preisträgerin beim Wettbewerb "Jugend musiziert".

Die Sängerin sieht sich musikalisch im Jazz zu Hause, mag aber auch R'n'B und Soul. Diese Vorlieben spürt sie deutlich, wenn sie zum Komponieren ans Klavier geht. Aus ihrer Geigenausbildung kommt aber auch immer der klassische Einfluss durch, ebenso, wie das Fiddlespiel immer wieder aufblitzt.

Sängerisch fühle ich mich sehr wohl im Jazz, habe aber auch eine ganz große Leidenschaft für die R'n'B- und Soul-Richtung.

Sarah Graefe

Das aktuelle Album von Saela Whim trägt den Titel "The Whim of Fate" ("Die Laune des Schicksals") und ist im Herbst 2019 erschienen. Aufgrund der Corona-Pandemie hatten die beiden Musiker jedoch keine Zeit, es ausführlich auf Livekonzerten vorzustellen.

Weitere Musikerinnen und Musiker kennenlernen

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 08. Mai 2021 | 16:05 Uhr

Abonnieren