24. August bis 11. September Kunstfest Weimar 2022: Programm vorgestellt

Männer und Frauen stehen auf der Treppe zum Eingang eines Gebäudes
Festivalchef Rolf C. Hemke (rechts) bei der Vorstellung des Programms für das Kunstfest Weimar 2022 Bildrechte: Henry Sowinski

Das Kunstfest Weimar lockt in diesem Jahr mit gut einem Dutzend Ur- und Erstaufführungen, unter anderem in Schauspiel, Musiktheater und Performance. Insgesamt seien rund 140 Veranstaltungen an mehr als 30 Spielstätten in Weimar, Erfurt und weiteren Thüringer Orten geplant, teilten die Veranstalter am Freitag in Weimar mit.

Dabei setzt der künstlerische Leiter Rolf C. Hemke wieder dezidiert politische Schwerpunkte. Unter dem Leitthema "Sehnsucht nach morgen" bestimmen die Themen Krieg und Frieden, die Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus und die Klimakrise das Programm.

Beim Kunstfest Weimar kann das Publikum Kunst fühlen und riechen

So wird sich im aufwändigsten und teuersten Projekt des diesjährigen Festivals der kanadische Künstler Chris Salter mit den Auswirkungen des Klimawandels beschäftigen. In einer Fabrikhalle im Norden Weimars inszeniert er eine Body-Immersive-Experience mit dem Titel "Animate". "Das wird eine Art virtuelles Ganzkörpererlebnis werden", beschreibt es Festivalchef Hemke, "man wird nicht nur mit einer Klarsicht-Enhanced-Reality-Brille konfrontiert, sondern auch mit taktilen und olfaktorischen Reizen. Ein Projekt, das immer noch in der Entwicklung ist – wir sind extrem gespannt, wie es vor Ort wirken wird."

Wenn Merkels und Putins Reden zur Arie werden

Auch das Musiktheater nimmt Bezug auf die aktuelle politische Weltlage. In der deutschen Erstaufführung "Aria di Potenza" tragen drei Opernsängerinnen und -sänger eine Auswahl von politischen Reden der jüngeren Zeit vor, etwa Merkels "Wir schaffen das"-Rede von 2015 oder Putins Rede zur Ankündigung des Angriffs auf die Ukraine. Auf dem rhetorischen Höhepunkt gehen die Reden in berühmte Opernarien über, etwa in Ortruds Arie aus Wagners "Lohengrin".

Eine Sängerin auf der Bühne im Rampenlicht.
Szene aus "Aria di potenza": Das Musiktheater feiert beim Kunstfest Weimar 2022 Premiere und verwebt politische Reden mit Opernarien. Bildrechte: Camille Cooken

"Die Besetzung lässt Opernfreunde mit der Zunge schnalzen", ist sich Hemke sicher. Mit dem französischen Sopranisten Théo Imart, der polnischen Mezzosopranistin Małgorzata Walewska und der weltweit einzigen Baritonistin Lucia Lucas aus den USA sei hier eine ganz besondere Mischung gelungen.

Ein Kunstfest für ganz Thüringen – und zum Mitmachen

Schauspieler Dominique Horwitz lacht in die Kamera
In Weimar kein Unbekannter: Schauspieler Dominique Horwitz ist beim Kunstfest Weimar 2022 dabei Bildrechte: Ralf Brinkhoff

Auch in diesem Jahr verlässt das Kunstfest wieder die Stadtgrenzen und bereist den Freistaat. Unter dem Titel "Dirty Talking – Thüringer Verführungen" nehmen sich Regisseur Torsten Fischer und Schauspieler Dominique Horwitz Mauricio Kagels Stück "Der Tribun" von 1979 vor. Darin geht es um die manipulativen Mechanismen von Sprache; die Menschen an den Spielorten können sich mit eigenen Erfahrungen zu diesem Thema vorab einbringen. Wie in den Vorjahren kooperiert das Kunstfest hier mit der Weimarer ACC-Galerie, über die auch Bildende Künstlerinnen und Künstler in das Projekt mit eingebunden werden.

Nach zwei Jahren mit eingeschränkten Platzkapazitäten plant das Kunstfest wieder mit voller Auslastung. Der Vorverkauf für sämtliche Veranstaltungen läuft. Die Highlights des Festivals wurden bereits vorab vorgestellt.

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Kulturnachrichten | 01. Juli 2022 | 15:30 Uhr

Mehr MDR KULTUR