Haltbar machen Rezept: Holunderblüten-Sirup selbst kochen

Im Frühsommer öffnet der Holunder seine aromatischen, weißen Blütendolden. Daraus lässt sich Sirup zubereiten. Bei diesem Rezept sorgen Zitronen für eine angenehme, frische Säure. Vor dem Ansetzen wird der Sirup aufgekocht.

Holunderblüten in einem Topf werden mit Holzlöffel umgerührt
Der Holunder blüht im Frühsommer. Verwenden Sie für den Sirup saubere Blütendolden und spülen Sie diese nicht ab, bevor Sie sie in den Topf geben. Bildrechte: MDR/Nadine Witt

Zutaten für Holunderblüten-Sirup

  • 15 bis 20 Holunderblüten-Dolden   
  • 1 Kilogramm Zucker   
  • eine bis zwei Bio-Zitronen 
  • 50 Gramm Zitronensäure
  • ein Liter Wasser
  • Geschirr- oder Passiertuch oder feines Sieb
  • Glasflaschen und Trichter

Holunderblüten, Zitronensäure, Zucker und drei Zitronen auf einem Holztisch
Für den Sirup benötigen Sie neben Holunderblüten-Dolden auch Zucker, Zitronensäure und Bio-Zitronen. Bildrechte: MDR/Nadine Witt

Zubereitung des Holunderblüten-Sirups

Bütendolden vorsichtig ausschütteln, um kleine Insekten zu entfernen. Wichtig: Verwenden Sie möglichst nur saubere Dolden, die sie nicht mehr abspülen müssen. Denn beim Waschen geht Blütenstaub und somit auch Aroma für den Holunderblüten-Sirup verloren. Außerdem sollten Sie die größeren Stiele abschneiden und ungeöffnete Blüten abzupfen, diese schmecken bitter.

Holunder und Zitronen
Schneiden Sie die größeren Stiele der Holunder-Dolden ab und zupfen Sie ungeöffnete Blüten ab. Bildrechte: MDR/Nadine Witt

Kochen Sie dann Zucker und Zitronensäure mit einem Liter Wasser zu Sirup auf. Dann die Zitrone waschen und in Scheiben schneiden. Geben Sie die Zitronenscheiben zusammen mit den Holunderblüten in den Topf. Lassen Sie das Gemisch zugedeckt an einem dunklen, kühlen Ort drei bis vier Tage ziehen.

Sirup mit Holunderblüten und Zitronen
Die Mischung aus Sirup, Zitronenscheiben und Holunderblüten sollten Sie zugedeckt drei bis vier Tage ziehen lassen. Bildrechte: MDR/Nadine Witt

Ein Sieb mit einem sauberen Geschirr- oder Passiertuch auslegen und den Ansatz über einem Topf abseihen. Die Mischung kurz aufkochen. Füllen Sie dann den Holunderblüten-Sirup noch heiß in saubere Flaschen ab und verschließen Sie diese fest.

Ins Sieb gießen
Der Holunderblüten-Ansatz wird abgeseiht. Bildrechte: MDR/Nadine Witt

Kühl und dunkel gelagert, hält sich Holunderblüten-Sirup ungeöffnet etwa sechs bis zwölf Monate. Die geöffnete Flasche sollten Sie am besten im Kühlschrank aufbewahren, so hält sie sich noch immer mindestens sechs bis acht Wochen. Wichtig: Verwenden Sie beim Abfüllen nur Flaschen, die vollkommen sauber sind, denn das verlängert die Haltbarkeit. Der Sirup kann beispielsweise einfach mit Mineralwasser vermischt oder für Cocktails mit und ohne Alkohol verwendet werden.

Sirup in Flasche
Abgefüllt in saubere Flaschen und richtig gelagert, hält der Sirup bis zu zwölf Monate. Bildrechte: MDR/Nadine Witt

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Radiogarten | 11. Juni 2022 | 09:10 Uhr