DIY Rezept: Lavendelblüten in Bad und Hausapotheke

Lavendel hält mit seinem intensiven Duft nicht nur den Wäscheschrank mottenfrei oder hilft im Duftsäckchen beim Einschlafen. Er kommt auch in Kosmetikprodukten und der Hausapotheke zum Einsatz. Probieren Sie es mit unseren Rezepten aus!

Lavendel 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Getrocknete Lavendelblüten stecken voller wertvoller Inhaltsstoffe. Mit wenigen Handgriffen werden sie zu heilenden Tinkturen oder leckerem Essig.

MDR Garten So 12.06.2022 08:30Uhr 03:07 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Schon vor Jahrhunderten war Lavendel als Heilpflanze bekannt und beliebt. Die blaue Blütenrispen des Lavendels beinhalten mehr als 100 verschiedene Wirkstoff, zum Beispiel Gerbstoffe, Flavonoide und ätherisches Öl, viele mit heilenden und entspannenden Eigenschaften. Der Echte Lavendel Lavendula angustifolia enthält die höchste Wirkstoffkombination. Lavendelöl wird durch Destillation der Blüten gewonnen.

Lavendelessig gegen Kopfschmerzen

Fünf Gramm getrocknete Blüten für zehn Minuten in 100 Milliliter Essig (zum Beispiel Weißweinessig, Balsamico Bianco) erwärmen - auf etwa 35 bis 40 Grad. Den Essig danach mindestens 15 Minuten ziehen lassen. Bei Kopfschmerzen ein Stoffläppchen oder Wattepad mit dem Essig tränken und auf die Schläfen legen.

Alternativ können Sie einige Lavendel-Blütenähren direkt in eine Essigflasche stecken und mindestens vier Wochen ziehen lassen. So entsteht gleich ein hübscher Küchenschmuck. Der Lavendelessig kann auch zum Aromatisieren von Speisen wie Salatdressings verwendet werden.

Lavendelblüten liegen auf einem Teller
Die Blüten des Lavendels sind die Basis aller Rezepte. Bildrechte: MDR/Heike Mohr

Lavendelblütentee

Übergießen Sie für Tee zwei gehäufte Teelöffel getrockneten Lavendel mit 250 Milliliter kochendem Wasser. Lassen Sie diesen Kräutertee fünf bis zehn Minuten ziehen. Abseihen, nach Geschmack mit Honig süßen und trinken. Der Tee beruhigt und hilft bei Einschlafstörungen.

Lavendelbad

Übergießen Sie für den Badezusatz zehn Esslöffel getrocknete Lavendelblüten mit einem Liter Wasser, erhitzen Sie die Mischung und lassen Sie sie zehn Minuten sieden. Dann abseihen und einem Vollbad zusetzen. Das Lavendelbad erfrischt und belebt.

Lavendel-Heilerde-Gesichtsmaske (nach Marie Zotter)

Die Maske reinigt und pflegt bei Mischhaut, fettiger und unreiner Haut. Sie benötigen an Zutaten:

  • Drei Gramm Heilerde
  • Fünf Tropfen Lavendelöl
  • Etwas Saft einer Zitrone
  • Lauwarmes Wasser

Die Heilerde mit dem Wasser cremig rühren, Lavendelöl und einen Spritzer Zitrone dazu geben. Die Maske auf Gesicht und Hals auftragen, 15 Minuten wirken lassen und mit warmen Wasser abspülen.

Auf einem Tablett stehen verschiedene Lavendelprodukte
Produkte mit Lavendel verströmen einen frischen, angenehmen Duft. Bildrechte: MDR/Heike Mohr

Lavendelhonig (nach Marie Zotter)

Leider gibt es keinen Lavendelhonig von Bienen, der Geschmack landet trotz vieler fleißiger Bestäubungen nicht im Süßstoff. Allerdings lässt sich Honig ganz einfach aromatisieren. Dazu brauchen Sie:

  • 500 Gramm Bio-Honig
  • 6 Esslöffel Lavendelblüten, getrocknet und in ein Teesäckchen gefüllt

Den Honig leicht im Topf erwärmen. Das zugedrehte Lavendelsäckchen dazu geben und beides zurück in das Glas füllen. Zuschrauben und nach einer Woche das Säckchen entfernen. Das wundervolle Aroma des Lavendels ist dann in den Honig übergegangen. Er schmeckt sehr gut als Brotaufstrich.

Quellen: MDR Garten/Apothekermuseum Bad Langensalza (anz)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 12. Juni 2022 | 08:30 Uhr