Grüne Kosmetik Rezept: Lomentum zur Gesichtsreinigung

Das Gesicht lässt sich mit einer Mischung aus Buchweizen-Vollkornmehl und Rosenblüten reinigen. Angerührt mit etwas Flüssigkeit funktioniert die selbstangemachte Paste sehr gut.

Auf einem Tisch steht ein Glas, gefüllt mit einem leicht rosefarbenen Puder.
Ganz unspektakulär sieht das Lomentum im Glas aus. Dabei punktet es mit wertvollen Inhaltsstoffen. Bildrechte: MDR Garten

Auf dieser Seite:

Schon die alten Römer sollen für die Reinigung ein sogenanntes Lomentum genutzt haben. Sie vermischten Bohnenmehl mit duftenden Kräutern oder Blüten. Der Name bedeutet zu Deutsch nichts anderes als "Waschmittel". Auch heute lässt sich Lomentum einfach anrühren.

Blick von oben auf einen Tisch voller kleiner Töpfe und Tiegel
Zwei Zutaten - mehr braucht das Lomentum nicht. Bildrechte: MDR Garten

Zutaten

  • 4 Esslöffel Rosenblätter pulverisiert
  • 8 Esslöffel Buchweizenvollkornmehl

Zubereitung

Die Zutaten miteinander vermischen und in ein Glas füllen.

In einem Mörser wird ein rosa Pulver gerührt
Im Mörser gelingt die Mischung am besten. Bildrechte: MDR Garten

Verwendung

Einen halben Löffel des Lomentum mit etwas Wasser zu einer Paste verrühren, aufs Gesicht auftragen, einmassieren und nach einer Minute mit warmem Wasser abnehmen. Sind ein wenig Joghurt, Milch oder andere Milchprodukte übrig, lässt sich das Lomentum auch gut mit diesen anrühren.

In einer Schüssel wird Joghurt und rosa Pulver zu einer Paste vermischt
Waschen mit Mehl, Rosenblättern und Joghurt: Wer Hunger hat, darf gern auch etwas davon essen. Bildrechte: MDR Garten

Quelle: Bei der Herstellung der Produkte beriet uns Larissa Herbst, zertifizierte Kräuterpädagogin und Expertin für grüne Kosmetik aus Weimar. Die originalen Rezepte stammen von Gabriele Nedoma.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 21. November 2021 | 08:30 Uhr