Schneller ernten Welches Frühbeet ist das Beste?

Wer im Garten früh ernten möchte, kann mit einem Frühbeet die Wachstums- und Reifezeit verkürzen. Dafür können spezielle Frühbeete einfach aufs Beet gesetzt werden. MDR Garten-Redakteur und Hobbygärtner Jörg Heiß hat drei Modelle ausprobiert.

Zwei Männer arbeiten im Garten. 5 min
Bildrechte: MDR Garten
5 min

Welches Frühbeet ist das Richtige, und worauf gilt es zu achten? Hobbygärtner Jörg Heiß und Gemüse-Experte Martin Krumbein testen es aus.

MDR Garten So 03.04.2022 08:30Uhr 05:06 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Der erste Salat, Kohlrabi, Radieschen - schon zeitig im Frühjahr können Gärtner die ersten Gemüsesorten säen und pflanzen. Allerdings ist das Wetter zu dieser Zeit noch kühl und wechselhaft. "Bei Frost müssen die Kulturen abgedeckt werden", erklärt Martin Krumbein, Gemüseexperte von Lehr- und Versuchsanstalt Gartenbau in Erfurt. Ein Frühbeet schützt nicht nur vor tiefen Temperaturen. Es wärmt auch am Tag, so dass die Pflanzen schneller wachsen und besser gedeihen. Zudem schützt es vor Schädlingen, die gern an jungen Pflänzchen knabbern. Im Garten von Hobbygärtner Jörg Heiß sollen Frühbeete die ersten Kulturen vor Frost und Feinden behüten. Drei Modelle stehen nun auf den Beeten.

Der Folientunnel

Ein kleines, flaches Paket mit der Aufschrift "Frühbeet-Schutztunnel" wirbt mit dem Schutz vor Wind, leichtem Frost und Schädlingen und verspricht schnelleres Wachstum durch den Gewächshaus-Effekt. Aufgestellt ist der Tunnel in Blitzgeschwindigkeit. Dafür wird die Folie auseinandergezogen, kleine Bögen in die Erde gesteckt und die Enden mit Bändern verschlossen. Fertig ist der Tunnel.

Frühbeet - Folientunnel auf Beet
Der Folientunnel kann in der gewünschten Länge schnell aufgestellt werden. Bildrechte: MDR Garten/Annett Zündorf

Experte Krumbein schaut kritisch. "Das ist eine sehr dünne Folie. Ich bin gespannt, wie lange sie hält." Weitere Kritikpunkte: Zum Gießen muss der Tunnel komplett angehoben werden. Auch Lüften ist nicht so einfach. Die Folie muss an den Seiten der Bögen hochgeschoben werden. Vorteil: Der Tunnel steht schnell und ist genauso schnell wieder abgebaut. Er lässt sich flach zusammenlegen und kostet weniger als zehn Euro.

Frühbeet - Folientunnel aufbauen
Gemüseexperte Martin Krumbein (l.) und MDR Garten-Redakteur Jörg Heiß probieren, wie Wasser und Luft an die Pflänzchen gelangen könnten. Bildrechte: MDR Garten/Annett Zündorf

Der Frühbeet-Kasten

Der Frühbeet-Kasten sieht genauso aus wie man sich so etwas vorstellt. Er wird aus einzelnen Scheiben und Verbindern zusammengebaut. Der Aufbau ist nicht ganz einfach. Werkzeug wird gebraucht. Genaues Arbeiten ist wichtig. Hier müssen Gärtner mal Handwerker sein. Die Scheiben des Kastens erscheinen recht dünn. Aber nachdem alles richtig zusammengebaut ist, wirkt der Kasten dann doch stabil. "Auseinander bauen würde ich das aber nicht wieder", sagt Redakteur Jörg Heiß.

Frühbeet - Redakteur Jörg Heiß begutachtet Kasten
Passt es endlich? MDR Garten-Redakteur Jörg Heiß prüft kritisch, ob alles richtig zusammengebaut ist. Bildrechte: MDR Garten/Annett Zündorf

Jetzt kommt der Kasten aber erstmal aufs Beet, dort kann er die ganze Saison über bleiben, denn sind die Deckel geöffnet, können Pflanzen auch im Sommer darin wachsen. Um den Kasten stabil zu stellen, muss ein wenig Erde hin und her geschoben werden. Dann passt es. Die Pflänzchen dürfen hinein.

Frühbeet - Kasten auf Beet
Der fertige Kasten schützt Beetpflanzen wie ein Minigewächshaus. Bildrechte: MDR Garten/Annett Zündorf

"Leider ist der Kasten sehr klein. Mehr als sechs Salatpflanzen passen nicht rein", sagt Martin Krumbein. Aber das muss ja vielleicht auch nicht sein. Der Frühbeet-Kasten verkürzt die Zeit bis zur Ernte. Hier sollte ein Salat in vier Wochen fertig sein. Wer kontinuierlich ernten möchte, pflanzt einfach die gleiche Menge Salat neben das Frühbeet. Die Freiluftpflanzen brauchen etwa zwei Wochen länger und sind fertig, sobald die Frühbeetsalate aufgegessen sind.

Frühbeet - drei Modelle im Vergleich
In vier Wochen könnten diese Salatpflänzchen groß und fertig zum Essen sein. Bildrechte: MDR Garten/Jörg Heiß

Der Frühbeet-Kasten kostet etwa 40 Euro. Er eignet sich zum Einbau eines hydraulischen Fensteröffners, so dass sich die Fenster je nach Temperatur automatisch öffnen und schließen. Gärtner müssen also nicht ständig vor Ort sein, um ihren Pflänzchen die richtigen Temperaturen zu bereiten.

Die Profi-Frühbeet-Variante

Das letzte Paket ist riesig. Dieses Frühbeet stammt aus dem Profianbau. Massive Stangen und Bögen müssen in der richtigen Reihenfolge zusammengesetzt werden. Dann werden scharfe Stellen mit Klebeband abgedeckt, bis schließlich die Folie über das Gestell gezogen, zugeschnitten und befestigt wird. Das ist ganz schön zeitaufwendig.

Frühbeet - zwei Männer bauen Gestell zusammen
Am besten geht es zu zweit. Gärtner Martin Krumbein und MDR Garten-Redakteur Jörg Heiß bauen das Profi-Frühbeet auf. Bildrechte: MDR Garten/Annett Zündorf

Aber das fertige Frühbeet macht einen wirklich guten Eindruck. Es steht stabil auf dem Beet. Durch Anheben einer Seite kommt man zum Gießen dran und die Pflänzchen können Frischluft genießen. Auch Gemüseexperte Krumbein schaut zufrieden. 90 Prozent des Sonnenlichts soll die Folie durchlassen - da gedeihen die Pflanzen gut. Und wird im Sommer die Folie nicht gebraucht, kann man sie einfach entfernen. Dafür gibt es noch ein Insektenschutznetz, welches dann über das Gestell gezogen wird. Der Preis für die stabile Konstruktion liegt bei 200 Euro.

Frühbeet - drei Modelle im Vergleich
Folientunnel, Frühbeetkasten und das aufgeklappte Profi-Frühbeet stehen nun im Garten von MDR Garten-Redakteur Jörg Heiß. Welches das Beste ist, wird sich erst im Herbst sagen lassen. Bildrechte: MDR Garten/Jörg Heiß

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 03. April 2022 | 08:30 Uhr

Ein Mann setzt Pflanzen in ein Hochbeet 5 min
Bildrechte: MDR/Andreas Lander