Aufzucht von Jungpflanzen mit Licht aus spezieller Pflanzenlampe 17 min
Bildrechte: MDR/Nadine Witt/Estha Taddigs
17 min

Wer im Februar und März mit der Aussaat von Chili, Paprika und Tomaten im Haus startet, sollte eine Pflanzenlampe verwenden. Gärtnerin Brigitte Goss erklärt Nadine Witt, warum Extra-Licht bei der Anzucht so wichtig ist.

16:41 min

Audio herunterladen [MP3 | 15,3 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 30,4 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/mdr-garten/podcast/audio-pflanzen-lampe-licht-anzucht-gemuese-brigitte-goss-100.html

Im Februar startet die Gartensaison schon bei vielen zu Hause - mit der Anzucht auf der Fensterbank. Jungpflanzen wie Chili, Auberginen, Physalis oder auch Tomaten werden für den Sommer vorgezogen. Wenn sie gekeimt sind, brauchen sie Extra-Licht. Denn das Sonnenlicht nicht ausreicht, das wir an den kurzen, oft düsteren Tagen im Januar bekommen. Also ist zusätzliches Licht von speziellen Pflanzenlampen unerlässlich. Gartenexpertin Brigitte Goss erklärt Kleingärtnerin Nadine Witt in dieser Folge, worauf es bei der Auswahl und beim Aufhängen oder Anbringen von Pflanzenleuchten ankommt - und was junge Gemüsepflanzen brauchen. Was bei der Anzucht von Jungpflanzen noch zu beachten ist, hat Nadine in dieser Podcast-Folge mit Gärtnerin Brigitte Goss besprochen.

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr zum Thema Anzucht und Pflanzenlampen

Ratgeber

Collage: In einer Plastikschale vorgezogene Paprikakeimlinge und reife orangene Paprikaschoten an einer Pflanze 18 min
Bildrechte: MDR/Theresa Herlitzius/Daniela Dufft