Der Redakteur | 09.05.2022 Warum werden im Autoradio veraltete Senderlogos und -namen angezeigt?

Auf meinem Autoradiodisplay ist immer noch das alte Senderlogo von MDR THÜRINGEN zu sehen und auch MDR aktuell heißt noch MDR Info. Könnt ihr das nicht irgendwie ändern? - fragt Peter aus Erfurt.

Auto-Radio-System wird vom Fahrer bedient
Auch moderne Radios scheitern manchmal an einfachen Aufgaben. Bildrechte: IMAGO images/ Westend61

Das Anzeigen von Logos auf dem Display der Entertainmentsysteme ist eine Nebenfunktion, die von den Autoherstellern auch als solche behandelt wurde. Ältere Autos ohne Internetanbindung haben das Logo ab Werk mitgeliefert bekommen. Ändert ein Sender sein Logo oder gar seinen Namen, sieht der Autofahrer weiter das alte Logo.

Alte Autoradios ignorieren Umbenennungen

So heißt der ehemalige Sender "MDR INFO" schon seit 2016 "MDR AKTUELL". MDR THÜRINGEN – DAS RADIO trägt diesen Namen schon mehr als zehn Jahre (Früher: MDR 1 - RADIO THÜRINGEN). Alte Autoradios ignorieren Umbenennungen. Den Sendern sind die Hände gebunden.

DAB im Auto
Auf alten Autoradios heißt MDR AKTUELL immer noch MDR INFO. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Anders als zum Beispiel den Musiktitel oder Interpretennamen über Radio Data System (RDS) senden wir schlicht das Logo nicht mit und auch beim Auto ist eine Aktualisierung der Datenbank nicht immer eingeplant. Volkswagen zum Beispiel bietet für Modelle ab Modelljahr 2016 eine solche Möglichkeit an.

Die Besitzer älterer Modelle des Wolfsburger Konzerns können in ihrer Werkstatt nachfragen. Gleiches gilt für andere Automarken. Gegebenenfalls ist ein Update der Logo-Datenbank im Rahmen eines Updates des Navigations- und Entertainmentsystems mit dabei.

Lösung für zukünftige Autoradios

Zukünftige Autogenerationen mit eigenem Internetanschluss sollten diese Probleme nicht mehr haben. Das ist jedenfalls der Anspruch der Initiative "Radioplayer.org", die es nicht nur in Deutschland gibt. Öffentlich-Rechtliche und Private Radioanbieter haben sich hier zusammengeschlossen, um einheitliche Standards und auch Schnittstellen zu definieren, mit denen dann Endgerätehersteller arbeiten können.

Radiomikrofon im Studio 7 min
Bildrechte: imago images/Imaginechina-Tuchong

Dabei geht es nicht nur um Autos, sondern auch um Apps, smarte TV-Geräte, smarte Lautsprecher, Wecker oder Lautsprecher. Die Hersteller können die bereitgestellten Daten nutzen und die Sender halten ihrerseits die Daten aktuell.

Alle Sender haben einen Login und können so ihren Namen, ihr Logo usw. ändern. Und dann wird das sofort auf alle Endgeräte übertragen.

Caroline Grazé Geschäftsführerin Radioplayer Deutschland

Voraussetzung: Das Gerät kann mit dieser Information etwas anfangen. Das ist wie beim Schwarz-Weiß-Fernseher. Dem haben die tollsten Farbbilder auch nichts genützt. Und noch etwas wirft immer wieder Fragen auf: Es sind die sogenannten Metadaten, die mit dem Radiosignal mitgesendet werden, sei es über RDS oder DAB+.

Titel und Interpret werden nicht immer mitgesendet

Auch diese Daten werden über den Radioplayer gebündelt und auf sämtlichen Geräten ausgespielt. Der Hörer bekommt dann die Zusatzinformationen wie Titel oder Interpret eingeblendet, wenn im Funkhaus alles gut gegangen ist. Bei MDR THÜRINGEN und vielen anderen ARD-Sendern ist das dira-Sendesystem der Ausgangspunkt. Musiktitel, die hier eingepflegt wurden, also komplett und korrekt beschriftet sind, die liefern auch die entsprechenden Informationen, wenn sie ausgestrahlt werden.

Redakteur im Gespräch mit mehreren Teilnehmern via Webcam auf Laptopbildschirm. .
Viel Technik im MDR THÜRINGEN-Radiostudio. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Schwierig kann es werden, wenn mehrere (ARD-)Sender zum Beispiel in der Nacht zusammengeschaltet werden oder wenn Sendungen "per Hand" und CD bestückt werden. Hier sind die Metadaten schlicht nicht im System vorhanden . Auch komplett vorproduzierte Sendungen wie Mitschnitte von Livekonzerten oder die MDR THÜRINGEN Kulturnacht, die als "Block" ausgespielt werden und nicht Titel für Titel, müssen mitunter ohne Metadaten auskommen. Dann kommt eben "nur" der Ton aus den Lautsprechern. Aber das reicht ja eigentlich auch, irgendwie sind wir ja immer noch beim Radio.

Quelle: MDR THÜRINGEN(nis)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Ramm am Nachmittag | 09. Mai 2022 | 15:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/3e266b9d-0409-461c-8a9b-b18301c9eea7 was not found on this server.