Rückblick auf fünf erfolgreiche Jahre Ben Zucker über Highlights und Tiefpunkt seiner jungen Karriere

Wenn man den Begriff „Senkrechtstarter“ näher erklären möchte, nimmt man als Beispiel am besten Schlagersänger Ben Zucker. Viele junge Künstler können nur davon träumen, was er in den vergangenen fünf Jahren erreicht und erlebt hat. Im Interview mit „Meine Schlagerwelt“ blickt er auf seine noch junge und doch so erfolgreiche Karriere zurück.

Musiker Ben Zucker steht zur Verleihung der "Goldenen Henne" auf der Bühne.
Bildrechte: dpa

Hinter einer großen Schattenwand fing 2017 alles an: Ben Zuckers erster Auftritt beim großen Schlagercountdown von Florian Silbereisen. Als die weiße Wand beim Refrain seines Debüt-Titels „Na und?!“ plötzlich in Flammen aufgeht und der rockige Sänger mit der rauchigen Stimme erstmals zum Vorschein kommt, ahnt noch kaum jemand, wie schnell sich Ben Zucker vom Newcomer zu einer echten Größe in der Schlagerwelt entwickeln wird. Bei seinem allerersten Interview direkt im Anschluss an seinen Premieren-Auftritt – übrigens am Mikrofon von Schlagerwelt-Reporter Peter Heller – wirkt er nervös, ringt um Worte.

Inzwischen ist er von den Schlagerbühnen nicht mehr wegzudenken. 2018 gewinnt er die „Goldene Henne“ als Aufsteiger des Jahres, ebenso die „Eins der Besten“ und ist in zwei Kategorien für den Echo nominiert. Seine Alben landen auf Platz eins der Albumcharts – es folgen Gold- und Platinauszeichnungen.

 „Das kann man kaum zusammenfassen. Ich bin sehr stolz auf das, was ich erleben durfte und auch erreichen konnte“, schwärmt Ben Zucker im aktuellen Interview mit „Meine Schlagerwelt“.

Auf ein einzelnes Highlight kann und will er sich nicht festlegen – dafür habe er zu viele tolle Situationen erlebt.

Mit Helene Fischer auf der Bühne zu stehen, mit Bonnie Tyler, mit Heinz Rudolf Kunze, mit Claudio Capeo und vielen anderen, das war schon großartig. Meine erste Arena-Tour, meine erste Stadthallen-Tour, meine erste Clubtour, verschiedene Schlagernächte und zahlreiche TV-Shows – das kann man in Worte kaum zusammentragen. Ich bin stolz drauf!

Ben Zucker Interview mit Meine Schlagerwelt

In seinem neuen Song „Unsere Lieder“ blickt er für seine Fans auf die vergangenen Jahre zurück. Der Text, der viele seiner Erfolgssongs umfasst, erzählt in gewisser Weise die Geschichte der 5-jährigen Karriere. Außerdem freut sich der Sänger auf die nächste Clubtour, die für Oktober angesetzt ist. Die Termine dazu gibt es hier:

Die Pandemie-Zeit ging allerdings auch an Ben nicht spurlos vorbei, wie er im vergangenen Jahr im MDR Riverboat erzählte.

Ich bin dann in ein kleines tiefes Loch gefallen und habe mich sehr ungesund ernährt. Ich hatte ja nichts zu tun mehr, war so ein bisschen ziellos, habe mehr Alkohol getrunken, viel mehr tatsächlich. Ich hatte, ich glaube, ein halbes Jahr jeden Tag einen sitzen, würde ich fast behaupten.

Ben Zucker MDR Riverboat

Seitdem verzichte er, so Ben, komplett auf Alkohol, ernähre sich gesund und treibe viel Sport. Und das wirkt sich auch auf sein Gemüt aus.

Ich schaue nur noch nach vorne auf alles, was jetzt kommt und was wir mitnehmen dürfen. Ich bin da immer positiv und hoffe, dass diese schwere Zeit für die meisten vorbei ist.

Ben Zucker Interview mit Meine Schlagerwelt

Dieses Thema im Programm: MDR SCHLAGERWELT Sachsen-Anhalt | MDR SCHLAGERWELT | 18. Juli 2022 | 17:00 Uhr