Sangerhausen - Ulrichskirche

Die Ulrichskirche in Sangerhausen ist das älteste Gebäude der Stadt und seit 1993 eine Station der "Straße der Romanik". In der gleichnamigen Konzertreihe im MDR-Musiksommer gibt es hier ein A-cappella-Programm zu hören.

Außenansicht der Ulrichskirche in Sangerhausen
Ulrichskirche in Sangerhausen Bildrechte: Harz-Tips

Das älteste erhaltene Gebäude der Stadt stammt in seiner ursprünglichen Gestalt, einer dreischiffigen, kreuzförmigen Pfeilerbasilika, aus dem frühen 12. Jahrhundert. 1140 geweiht, war sie Klosterkirche eines angrenzenden Zisterzienserinnenklosters, das mit der Reformation aufgelöst wurde. Über die Jahrhunderte hatten Zerstörungen, bauliche Zusätze verschiedener Stile ihre Spuren hinterlassen – doch schon 1892 beschloss man, einen »Re- Romanisierungsprozess« in Gang zu setzen. Dieser konnte 1894 abgeschlossen werden. Von 1991 bis 2010 waren erneut wichtige bauliche Erhaltungs- bzw. Sanierungsarbeiten notwendig. Seit 1993 ist St. Ulrici Teil der »Straße der Romanik« des Landes Sachsen-Anhalt.

Adresse: Jutta-von-Sangerhausen-Platz | 06526 Sangerhausen

Vorverkauf

Online: mdr-tickets.de
Telefonisch: 0341 - 94 67 66 99
Vor Ort: Tourist-Information Sangerhausen (Kaltenborner Weg 10, im Bahnhof | 06526 Sangerhausen)

Der MDR-Musiksommer in der Merseburger Stadtkirche