Mitteldeutschland In Mittel-Deutschland soll es am Freitag Unwetter geben

Gewitterwolken ziehen über dem Domplatz Erfurt auf
Mitteldeutschland drohen verbreitet Gewitter und Starkregen. Das Bild zeigt Gewitterwolken über Erfurt. (Archivbild) Bildrechte: dpa

In Mittel-Deutschland gibt es am Freitag Unwetter.
Jens Oehmichen arbeitet beim Deutschen Wetterdienst.
Er hat gesagt:
Am stärksten wird das Unwetter:
    • Im Norden von dem Bundes-Land Sachsen-Anhalt
    • und in der Altmark.
Dort kann es zum Beispiel diese Sachen geben:
    • Starkes Gewitter,
    • starker Sturm
    • und Hagel.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

MDR FERNSEHEN Fr 20.05.2022 15:30Uhr 01:13 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-2034802.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Beim MDR arbeitet der Meteorologe: Jörg Heidermann.
Er hat gesagt:
Das Unwetter kann sehr stark werden.
Es kann starken Regen geben.
Und es kann sehr starken Sturm geben.
Durch den starken Sturm können auch Bäume umfallen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: Wetter für 3 | 19. Mai 2022 | 18:05 Uhr