Thüringen Die Mitglieder von der Partei AfD in Thüringen sollen ihre Waffen abgeben

AfD Höcke
Das Thüringer Innenministerium stuft den AfD-Landesverband unter Björn Höcke als "erwiesen rechtsextrem" ein. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Der Spiegel ist eine bekannte Zeitschrift in Deutschland.
Viele Menschen lesen die Zeitschrift.
Am Montag hat der Spiegel geschrieben:
Mitglieder von der Partei AfD im Bundes-Land Thüringen
sollen vielleicht ihre Waffen abgeben.
Das hat das Innen-Ministerium von Thüringen
an die Waffen-Ämter geschrieben.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

MDR FERNSEHEN Mi 06.07.2022 14:16Uhr 02:17 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-2072746.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Dazu soll es eine Arbeits-Gruppe
beim Landes-Verwaltungs-Amt geben.
Sie soll die Ämter:
    • In den Land-Kreisen
    • und Städten beraten.
Wenn dort AfD Mitglieder wohnen:
Die ihre Waffen abgeben müssen.

Der Spiegel hat auch geschrieben:
Im Juni hat es ein Treffen im Innen-Ministerium gegeben.
Da haben sich Fach-Leute getroffen.
Zum Beispiel:
    • Von den Waffen-Ämtern,
    • von der Polizei
    • und vom Verfassungs-Schutz.
Sie haben darüber gesprochen:
Dass die AfD Mitglieder ihre Waffen abgeben sollen.
Denn der Verfassungs-Schutz denkt:
    • Der AfD Landes-Verband von Thüringen ist rechts-extrem.
    • Und viele Mitglieder sind gegen die Verfassung von Deutschland.

Der Chef vom AfD Landes-Verband ist Björn Höcke.
Das ist ein bekannter Politiker von der AfD.

Georg Maier ist der Innen-Minister von Thüringen.
Er hat gesagt.
Wir halten uns an die Gesetze von Deutschland.
Deshalb wollen wir:
Die AfD-Mitglieder sollen ihre Waffen abgeben.
Denn rechts-extreme Menschen dürfen keine Waffen haben.

Jetzt müssen die Waffen-Ämter genau prüfen:
Welche AfD Mitglieder ihre Waffen abgeben sollen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 06. Juli 2022 | 07:00 Uhr