Ein Pflege-Dienst hat Mitarbeiterinnen ge-kündigt, weil sie nicht ge-impft werden wollen

Eine Frau wird geimpft.
Bildrechte: imago images/Bild13

Viele Menschen in Deutschland
werden jetzt gegen das Corona-Virus ge-impft.
Zum Beispiel:
    • Mitarbeiter von den Kranken-Häusern,
    • Mitarbeiter von Pflege-Diensten
    • und ältere Menschen.

Aber einige Menschen wollen nicht ge-impft werden.
Bei einem Pflege-Dienst in der Stadt Dessau
haben 7 Mitarbeiterinnen die Kündigung bekommen.
Das bedeutet:
Die Mitarbeiterinnen dürfen nicht weiter bei dem Pflege-Dienst arbeiten.
Denn sie wollten nicht ge-impft werden.

Die Mitarbeiter von dem Pflege-Dienst pflegen oft Menschen:
Für die das Corona-Virus sehr gefährlich ist.
Deshalb will der Pflege-Dienst:
Dass alle Mitarbeiter die Impfung bekommen.

In Deutschland gibt es keine Impf-Plicht
für die Impfung gegen das Corona-Virus.
Das bedeutet:
Die Menschen müssen sich nicht dagegen impfen lassen.

Einige von den Mitarbeiterinnen überlegen jetzt,
ob sie gegen die Kündigung klagen wollen.
Denn sie wollen weiter bei dem Pflege-Dienst arbeiten.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 13. Januar 2021 | 19:00 Uhr