Die Geschäfte haben in der Weihnachts-Zeit weniger Geld verdient

Vor Weihnachten kaufen die Menschen viele Sachen ein.
Aber in diesem Jahr haben die Geschäfte weniger Geld bekommen.
Denn wegen den Corona-Regeln
können nicht mehr so viele Menschen in die Geschäfte.

Geschäfte in einer Fussgängerzone mit einer Weihnachtspyramide
Bildrechte: dpa

Vor Weihnachten
kaufen die Menschen viele Sachen in den Geschäften.
Sie kaufen zum Beispiel Geschenke.
Und die Geschäfte verdienen in dieser Zeit viel Geld.
Aber in diesem Jahr haben die Geschäfte weniger Geld bekommen.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

MDR FERNSEHEN Di 28.12.2021 13:39Uhr 01:28 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-1919382.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

In den Bundes-Ländern:

  •     Thüringen
  •     und Sachsen-Anhalt

hat der Handels-Verband hat eine Umfrage gemacht.
Dabei hat er die Geschäfte gefragt:
Ob sie zufrieden sind mit dem Verkauf in der Weihnachts-Zeit.
Und ob sie genug Sachen verkauft haben.

Besonders die Geschäfte waren nicht zufrieden:
Die keine Lebensmittel verkaufen.
Die Chefs von den Geschäften haben gesagt:
Sie haben weniger Sachen verkauft,
als im Jahr 2019.
Und es waren weniger Menschen in den Geschäften.
Denn wegen den Corona-Regeln dürfen nur noch:

in die Geschäfte.

Die Geschäfte haben schon Hilfs-Gelder bekommen.
Aber davon konnten sie einige Sachen nicht bezahlen.
Zum Beispiel: Die Miete.
Deshalb wollen die Chefs von den Geschäften:
Dass die Regeln von den Hilfs-Geldern besser gemacht werden.
Damit sie davon mehr Sachen bezahlen können.
Und damit auch mehr Geschäfte die Hilfs-Gelder bekommen können.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: ...im Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 05:00 Uhr
...im Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
...im Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr