Bernd Wiegand will weiter als Ober-Bürger-Meister von Halle arbeiten

Bernd Wiegand
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Halle ist eine Stadt im Bundes-Land Sachsen-Anhalt.
Bernd Wiegand ist dort der Ober-Bürger-Meister.
Er hat schon im Januar
die Impfung gegen das Corona-Virus bekommen.
Das durfte er aber nicht:
Weil er in der Impf-Verordnung noch nicht dran war.
Das bedeutet:
Er hat sich nicht an die Regeln gehalten.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

MDR FERNSEHEN Do 15.04.2021 13:48Uhr 01:54 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-1715174.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Deshalb ermitteln jetzt:
    • Das Landes-Verwaltungs-Amt
    • und die Staats-Anwaltschaft.
Und deshalb hat der Stadt-Rat von Halle vor 1 Woche bestimmt:
Bernd Wiegand ist für einige Zeit suspendiert.
Das bedeutet zum Beispiel:
    • Er darf für einige Zeit nicht als Ober-Bürger-Meister arbeiten.
    • Und er darf nicht ins Rathaus gehen.

Bernd Wiegand klagt beim Verwaltungs-Gericht

Bernd Wiegand will aber weiter als Ober-Bürger-Meister arbeiten.
Und er ist nicht damit ein-verstanden:
Dass der Stadt-Rat ihn suspendiert hat.
Deshalb klagt Bernd Wiegand jetzt beim Verwaltungs-Gericht in Halle.
Und er hat einen Eil-Antrag dort hin-geschickt.
In dem Eil-Antrag ist zum Beispiel auf-geschrieben:
Der Stadt-Rat hat sich nicht an alle Regeln gehalten,
als er Bernd Wiegand suspendiert hat.
Deshalb denkt Bernd Wiegand:
Dass er nicht mehr suspendiert sein soll.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 14. April 2021 | 12:30 Uhr