Sachsen-Anhalt Bei einer Razzia in Halle hat die Polizei sehr viel Geld beschlag-nahmt

Bündel von Geldscheinen auf einem Tisch
Bildrechte: Polizeiinspektion Halle

Halle ist eine Stadt im Bundes-Land Sachsen-Anhalt.
Dort hat die Polizei am Dienstag eine Razzia
in mehreren Häusern gemacht.
Die Polizisten dachten vorher:
Dass in den Häusern vielleicht Drogen sind.

Leichte Sprache im Podcast hören
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Ein Nachrichten-Audio in Leichter Sprache

MDR FERNSEHEN Do 27.01.2022 14:05Uhr 01:11 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-1944068.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Nach der Razzia hat die Polizei 3 Männer fest-genommen.
Diese Männer sind wahrscheinlich große Drogen-Händler.
Das bedeutet:
Sie haben vielen Menschen ihre Drogen verkauft.
Das ist in Deutschland aber verboten.
Deshalb hat die Polizei auch gleich die 3 Männer mit-genommen.

Bei der Razzia hat die Polizei auch sehr viel Geld gefunden.
In den Häusern von den 3 Männern waren 750 tausend Euro.
Dieses Geld haben die Männer verdient:
Weil sie viele Drogen verkauft haben.

Die Polizei hat aber auch noch diese Sachen gefunden:
    • Sehr viel Falsch-Geld,
    • mehrere Waffen
    • und 8 Kilogramm Cannabis.
Die Männer durften diese Sachen nicht haben.
Deshalb hat die Polizei alles beschlag-nahmt.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 26. Januar 2022 | 16:30 Uhr

Hier können Sie diese Nachricht auch in schwerer Sprache lesen:

Sachsen-Anhalt

Bündel von Geldscheinen auf einem Tisch
Bei der Razzia in Halle stellten die Beamten viel Bargeld aus Drogengeschäften sicher. Bildrechte: Polizeiinspektion Halle