Die Stadt Chemnitz hat 2 Demonstrationen am Samstag verboten

Auf einem Platz stehen viele Polizisten nebeneinander. Vor ihnen stehen im Schneetreiben Menschen und wollen von der Polizei in den hinteren Bereich gelassen werden für eine Kundgebung am 6.2.2021
Bildrechte: MDR

Im Bundes-Land Sachsen ist die Stadt Chemnitz.
Dort sollten am Samstag
2 Demonstrationen gemacht werden.
Die Quer-Denker wollten in Chemnitz 1 Demonstration machen.
Und es sollte 1 Gegen-Demonstration
gegen die Quer-Denker gemacht werden.
Aber die Stadt hat beide Demonstrationen jetzt verboten.
Das bedeutet:
Die Demonstrationen dürfen nicht gemacht werden.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

MDR FERNSEHEN Fr 26.03.2021 11:08Uhr 01:37 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-1700018.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

In Chemnitz haben sehr viele Menschen das Corona-Virus.
Der Inzidenz-Wert ist dort über 200.
Und es gibt fast keine freien Intensiv-Betten in den Kranken-Häusern.
Das bedeutet:
Wenn jetzt noch mehr Menschen das Corona-Virus bekommen,
dann können die Ärzte sich vielleicht nicht mehr um alle kümmern.
Deshalb hat die Stadt gesagt:
Die Demonstrationen sind zu gefährlich.

Bei der Demonstration wollten 1 tausend Quer-Denker
gegen die Corona-Politik demonstrieren.
Und 500 Menschen wollten eine Gegen-Demonstration
gegen die Quer-Denker machen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 25.03.2021 | ab 07:00 Uhr