In Sachsen werden die Corona-Regeln gelockert

Freizeitpark Plohn
Bildrechte: MDR/Bernd Schädlich

In vielen Orten in Deutschland
war der Inzidenz-Wert sehr hoch.
Das bedeutet:
Viele Menschen haben sich mit dem Corona-Virus angesteckt.
Zum Beispiel:
    • In einer Stadt
    • oder in einem Land-Kreis.
Deshalb gab es dort besonders strenge Corona-Regeln.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

MDR FERNSEHEN Mo 31.05.2021 13:27Uhr 01:29 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-1751566.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Das Bundes-Land Sachsen

will jetzt die strengen Corona-Regeln lockern.
Aber nur in den Orten:

Wo der Inzidenz-Wert nicht mehr so hoch ist.

Die Menschen dürfen dort
wieder mehr Sachen machen.
Sie dürfen zum Beispiel ab heute:
    • Im Frei-Bad schwimmen gehen
    • oder in einen Freizeit-Park gehen.
Dabei müssen die Menschen sich aber trotzdem noch
an verschiedene Corona-Regeln halten.

Und die Menschen dürfen wieder in viele Geschäfte gehen.
Aber sie müssen vorher einen Corona-Test machen.
Oder sie müssen gegen das Corona-Virus ge-impft sein.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN | SACHSENSPIEGEL | 31. Mai 2021 | 19:00 Uhr