Ab heute sind in Sachsen viele kulturelle Angebote wieder offen

Besucher der Gemäldegalerie - Alte Meister - bestaunen Raffaels Sixtinische Madonna
Bildrechte: imago/momentphoto/Robert Michael

Wegen dem Corona-Virus
waren viele kulturelle Angebote für einige Zeit geschlossen.
Das bedeutet:
Kein Mensch durfte dort hin-gehen.
Das war zum Beispiel auch im Bundes-Land Sachsen so.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

MDR FERNSEHEN Mo 15.03.2021 13:46Uhr 01:54 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-1690814.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Aber die Politiker haben vor einiger Zeit bestimmt:
Ab dem 15. März dürfen viele kulturelle Angebote
wieder auf-gemacht werden.
Das sind zum Beispiel:
    • Botanische Gärten,
    • Zoos und Tierparks,
    • Museen,
    • Galerien
    • und Gedenkstätten.

Es gibt besondere Regeln für die kulturellen Angebote

Die kulturellen Angebote
sind in verschiedenen Land-Kreisen.
Dort gibt es verschiedene Regeln.
Ein kulturelles Angebot darf nur dann auf-gemacht werden:
    • Wenn der Land-Kreis das erlaubt hat.
    • Wenn der Inzidenz-Wert im Land-Kreis
weniger als 100 ist.
      Das muss für 5 Tage so sein.
    • Und auch im ganzen Bundes-Land Sachsen
      muss der Inzidenz-Wert für 5 Tage unter 100 sein.
Nur dann darf das kulturelle Angebot auf-gemacht werden.
Und wenn die Menschen dort hin-gehen wollen:
Dann müssen sie vorher einen Termin machen.

In einigen Land-Kreisen sind die Inzidenz-Werte zu hoch.
Zum Beispiel:
    • Im Land-Kreis Nordsachsen,
    • im Vogtlandkreis
    • und im Land-Kreis Erzgebirge.
Deshalb dürfen die kulturellen Angebote
dort nicht auf-gemacht werden.

Und im Land-Kreis Zwickau
ist der Inzidenz-Wert vielleicht bald wieder zu hoch.
Dann müssen die kulturellen Angebote dort
vielleicht wieder zu-gemacht werden.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR AKTUELL RADIO | 15. März 2021 | 06:00 Uhr