In Thüringen gibt es wahrscheinlich keinen Betrug bei den Corona-Tests

Menschen stehen vor einem Testzentrum an einem Transparent mit der Aufschrift 'Hier Schnelltest - Ohne Wartezeit' an
Bildrechte: dpa

Im Bundes‑Land Thüringen gibt es verschiedene Corona-Test-Stellen,
wo Menschen einen Corona-Test machen können.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

MDR FERNSEHEN Mo 31.05.2021 13:27Uhr 02:20 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-1751568.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Zum Beispiel:
    • In Apotheken,
    • in Arzt-Praxen,
    • bei manchen Firmen
    • oder in großen Corona-Test-Zentren.
Das Geld für die Corona-Test bekommen diese Corona-Test-Stellen
von der Kassen-Ärztlichen Vereinigung.

Der Sprecher vom Gesundheits-Ministerium in Thüringen hat gesagt:
Die Gesundheits-Ämter bestimmen:
Wer die Corona-Tests machen darf.
Diese Corona-Test-Stellen bekommen dann Geld
von der Kassen-Ärztlichen Vereinigung.
Deshalb kann es in Thüringen
wahrscheinlich keinen Betrug bei den Corona-Tests geben.

Die Corona-Test-Stellen müssen genau auf-schreiben:
Wie viele Corona-Tests sie gemacht haben.
Dann bekommen sie das Geld dafür.
Sie dürfen nicht mehr Corona-Test auf-schreiben,
als sie gemacht haben.
Damit sie mehr Geld bekommen.
Denn das ist Betrug.

Heute wollen sich die Gesundheits-Minister:
    • Von den Bundes-Ländern
    • und von der Bundes-Regierung treffen.
Sie wollen darüber sprechen:
Dass in anderen Bundes-Ländern bei den Corona-Tests
vielleicht doch betrogen wird.

Außerdem ermittelt die Staats-Anwaltschaft
wegen dem Betrug bei Corona-Tests.
Denn es gibt Hinweise dafür:
Dass mehrere Corona-Test-Stellen
zu viele Corona-Tests ab-gerechnet haben.
Das bedeutet:
Die Corona-Test-Stellen haben zu viel Geld
für Corona-Tests bekommen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR AKTUELL - Nachrichten | 31.05.2021 | 08:00 Uhr