In Thüringen werden 3 große Impf-Zentren geschlossen

Menschen vor einem Impfzentrum
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Im Bundes-Land Thüringen gibt es 4 große Impf-Zentren.
Von diesen Impf-Zentren steht 1 in der Stadt Erfurt.
Das soll erstmal ge-öffnet bleiben.
Die anderen 3 großen Impf-Zentren werden bald geschlossen.
Das bedeutet:
Die Menschen können dort nicht mehr ge-impft werden.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

MDR FERNSEHEN Do 22.07.2021 14:31Uhr 01:32 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-1792286.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Ein Sprecher von der Kassen-Ärztlichen Vereinigung hat gesagt:
Für die Schließung von den Impf-Zentren gibt es mehrere Gründe.
Zum Beispiel:
Die Miet-Verträge für die Impf-Zentren sind bald zu Ende.
Und sie sollen nicht verlängert werden.
Das bedeutet:
In den Gebäuden von den Impf-Zentren werden bald
andere Sachen gemacht.

Aber die Impf-Zentren schließen auch:
Weil immer weniger Menschen Termine in den Impf-Zentren machen.
Die Menschen in Thüringen können weiter
bei den Haus-Ärzten gegen das Corona-Virus ge-impft werden.
Und auch die 29 kleineren Impf-Zentren bleiben ge-öffnet.
Dort können die Menschen immer noch ihre Impfung bekommen:
Wenn sie vorher einen Termin gemacht haben.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR THÜRINGEN - Nachrichten um 09:00 Uhr