Alle Ausstellungs-Häuser von der BUGA dürfen auf-machen

Wüsten- und Tropenhaus Danakil zur Bundesgartenschau in Erfurt
Bildrechte: MDR/Karina Heßland-Wissel

Die BUGA ist in diesem Jahr in der Stadt Erfurt.
Dort gab es viele strenge Corona-Regeln.
Aber die Corona-Regeln werden jetzt gelockert.
Das bedeutet:
Die Menschen dürfen bei der BUGA jetzt mehr Sachen machen.
Zum Beispiel:
Alle Ausstellungs-Häuser von der BUGA dürfen auf-machen.
Und die Menschen können sich in den Häusern alles ansehen.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

MDR FERNSEHEN Do 03.06.2021 13:36Uhr 01:37 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-1753964.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Die BUGA hat eine Ausstellung in einer Kirche.
Die Kirche heißt: St. Peter und Paul.
Und die Ausstellung heißt: Paradies-Gärten – Garten-Paradiese.
Dort können sich die Menschen viele tolle Sachen ansehen.
Die Kirche ist in Erfurt auf dem Petersberg.

Es gibt noch ein besonderes Ausstellungs-Haus bei der BUGA.
Es heißt: Danakil.
Und auch dieses Ausstellungs-Haus darf jetzt auf-machen.
Dort gibt es viele besondere Pflanzen und Tiere.
Zum Beispiel:
    • Aus der Wüste
    • und aus dem Regen-Wald.
Das Ausstellungs-Haus ist in Erfurt im Egapark.

Die Menschen können die BUGA
noch bis zum 10.10.2021 besuchen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 02. Juni 2021 | 19:00 Uhr