In Sachsen und in Thüringen können jetzt auch Menschen ge-impft werden: Die in Grundschulen und in Kitas arbeiten

Ein Mitarbeiter des Gesundheitswesens bereitet eine Dosis des chinesischen Impfstoffs Sinovac Biotech COVID-19 vor.
Bildrechte: dpa

In den Bundes-Ländern Sachsen und Thüringen
werden die Menschen gegen das Corona-Virus ge-impft.
Ab heute können sich dort auch Menschen impfen lassen:
Die in einer Grund-Schule oder in einer Kita arbeiten.
Das haben die Politiker am Montag gesagt.
Die Menschen müssen sich aber zuerst im Internet
für eine Impfung anmelden.
Dann bekommen sie einen Termin dafür.

Es dürfen sich alle Menschen anmelden:
Die in den Grund-Schulen und Kitas arbeiten.
Wenn sie jünger als 65 Jahre alt sind.
Das bedeutet zum Beispiel:
    • Die Hausmeister
    • die Sozial-Arbeiter
    • und die Lehrer und Erzieher
können sich für eine Impfung anmelden.

    • Und auch Polizisten
    • und Menschen aus dem Gesundheits-Bereich
dürfen jetzt die Impfung gegen das Corona-Virus bekommen.
Wenn sie sich dafür an-gemeldet haben.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 25. Februar 2021 | 06:00 Uhr