Die Schüler in Thüringen bekommen für Klassen-Fahrten kostenlose Corona-Tests

Schüler einer 12. Klasse halten am ersten Schultag nach den Sommerferien in der kleinen Mensa im Gymnasium Bürgerwiese einen Corona-Schnelltest in den Händen.
Bildrechte: dpa

Die Schüler im Bundes-Land Thüringen
müssen keine Corona-Tests mehr in der Schule machen.
Das ist schon seit einiger Zeit so.
Aber für bestimmte Sachen
müssen die Schüler noch einen Corona-Test machen.
Diese Corona-Tests
können die Schüler jetzt (Franziska) von ihrer Schule bekommen.
Zum Beispiel:
Wenn sie eine Klassen-Fahrt machen.
Dann brauchen sie den Corona-Test:
    • In Jugend-Herbergen
    • oder auch in Museen.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

MDR FERNSEHEN Do 30.09.2021 13:52Uhr 01:16 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-1848916.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Die Schüler machen dann zum Beispiel einen Corona-Test:
Bevor sie in ein Museum gehen.
Und der Lehrer schreibt das Ergebnis von den Tests auf.
Das bedeutet:
Der Lehrer schreibt auf einen Zettel:
Dass die Schüler einen negativen Corona-Test haben.
Dann kann der Lehrer den Zettel im Museum zeigen.
Und die ganze Schul-Klasse kann zusammen in das Museum gehen.

Die Schüler können die ganze Zeit Corona-Tests
von der Schule bekommen:
Wenn sie die Corona-Tests für Klassen-Fahrten brauchen.
Deshalb kann es sein:
Dass es schnell keine Corona-Tests mehr in der Schule gibt.
Die Schule kann aber immer wieder neue bestellen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten aus dem Regionalstudio Bautzen | 29. September 2021 | 17:30 Uhr