Im Opernhaus in Leipzig werden die Menschen gegen das Corona-Virus ge-impft

Corona-Impfstelle in Leipziger Oper
Bildrechte: Tom Schulze

In der Stadt Leipzig gibt es ein Opernhaus.
Es ist am Augustus-Platz.
In dem Opernhaus gibt es jetzt eine Impf-Stelle.
Dort können die Menschen hin-gehen:
Um sich gegen das Corona-Virus impfen zu lassen.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Ein Nachrichten-Audio in Leichter Sprache

MDR FERNSEHEN Mo 13.12.2021 14:22Uhr 01:58 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-1908242.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Die Menschen können dort:
    • Die 1. Impfung bekommen,
    • die 2. Impfung bekommen
    • und die Booster-Impfung bekommen.
Die Menschen können in der Impf-Stelle
auch eine Beratung bekommen:
Wenn sie mehr über die Impfung wissen wollen.

Zu diesen Zeiten hat die Impf-Stelle offen:
Von Montag bis Freitag
zwischen 8:00 Uhr und 15:00 Uhr.
Auf der Internet-Seite von der Stadt Leipzig
können Sie noch mehr Informationen über die Impf-Stelle lesen.
Die Internet-Seite heißt: www.leipzig.de

Manche Mitarbeiter vom Opernhaus helfen in der Impf-Stelle mit.
Zum Beispiel:
Sie stehen am Eingang und lassen die Menschen rein.
Das macht auch der Opern-Sänger Tuomas Pursio.

An Weihnachten und an Neujahr macht Tuomas Pursio
bei einer besonderen Aufführung von der Oper mit.
Die Aufführung heißt: Lohengrin.
Wegen dem Corona-Virus können sich die Menschen
die Aufführung nicht im Opernhaus ansehen.
Aber sie können sich die Aufführung im Internet ansehen.
Die Internet-Seite von der Oper heißt: www.oper-leipzig.de
Dort gibt es Eintritts-Karten für verschiedene Aufführungen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/corona-virus-sachsen-ticker-montag-dreizehnter-dezember-100.html