Ab dem Jahr 2021 gibt es in Sachsen-Anhalt keinen Straßen-Ausbau-Beitrag mehr

Bauarbeiter schieben auf einer Baustelle heißen Asphalt
Bildrechte: dpa

Im Bundes-Land Sachsen-Anhalt müssen viele Menschen
den Straßen-Ausbau-Beitrag bezahlen:
Damit die Straßen neu gemacht werden können.
Aber viele Menschen sind nicht damit einverstanden:
Weil der Straßen-Ausbau-Beitrag manchmal sehr hoch ist.
Das bedeutet:
Die Menschen müssen manchmal sehr viel Geld bezahlen.
Deshalb wollen sie:
Dass es keinen Straßen-Ausbau-Beitrag mehr gibt.

Deshalb haben die Parteien:
    • CDU,
    • SPD
    • und Die Grünen jetzt bestimmt:
Dass es ab dem 1. Januar vom Jahr 2021
keinen Straßen-Ausbau-Beitrag mehr geben soll.
Das bedeutet:
Dann müssen die Menschen kein Geld mehr bezahlen.
Sondern die Landes-Regierung bezahlt das Geld:
Damit die Straßen neu gemacht werden.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr