#MDRklärt Diese Regeln gelten für Straßenmusiker in Dresden, Magdeburg, Erfurt und Co.

Sich einfach auf die Straße stellen und losmusizieren: So einfach haben es Straßenmusiker nicht. Wenn sie keine Ausnahmegenehmigung beantragen wollen, müssen sie viele Regeln beachten. Und die unterscheiden sich von Stadt zu Stadt.

Jena: maximal zwei Musikanten/Gruppen gleichzeitig im Innenstadtbereich, nur die erste halbe Stunde einer vollen Stunde, danach Ortswechsel, die Musik darf am alten Standort nicht zu hören sein, kein Verstärker
Bildrechte: MDRklärt/pixabay
Dresden: Spielerlaubnis wird immer benötigt, nur in einem festgelegten Bereich, zwischen 9:30 Uhr und 22:00 Uhr, immer zur vollen oder halben Stunde, Apr. – Okt.: nur einmal am Tag am gleichen Platz, Nov. – März zweimal am Tag am gleichen Platz
Bildrechte: MDRklärt/pixabay
Erfurt: 20 Minuten (ohne Verstärker), danach mindestens 200 Meter weit weg, unhörbar zum letzten Standort
Bildrechte: MDRklärt/pixabay
Halle: 30 min, dann 50 Meter weiter, keinen Platz zweimal am Tag
Bildrechte: MDRklärt/pixabay
Leipzig: 30 Minuten (ohne Verstärker)
Bildrechte: MDRklärt/pixabay
Jena: maximal zwei Musikanten/Gruppen gleichzeitig im Innenstadtbereich, nur die erste halbe Stunde einer vollen Stunde, danach Ortswechsel, die Musik darf am alten Standort nicht zu hören sein, kein Verstärker
Bildrechte: MDRklärt/pixabay
Texttafel: "Mehr Erklärgrafiken und -videos auf Instagram @mdrklaert"
Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 18. Oktober 2021 | 14:00 Uhr

Quelle: MDR/Max Schörm
Bildrechte: MDR/Max Schörm
Alle (6) Bilder anzeigen

Mehr aus Deutschland