Eigenheim Preise für Wohnimmobilien sind 2021 stark gestiegen

Die Preise für Häuser und Wohnungen haben im vergangenen Jahr weiter zugelegt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, verteuerten sich Wohnimmobilien im Vergleich zu 2020 im Schnitt um elf Prozent. Ein Jahr zuvor hatte der Preisanstieg noch bei knapp acht Prozent gelegen.

Wohnsiedlung
Der Traum vom Eigenheim wird immer teurer. Bildrechte: dpa

Die Preise für Häuser und Wohnungen in Deutschland sind im vergangenen Jahr weiter gestiegen. Wie das Statistisches Bundesamt anhand vorläufiger Zahlen mitteilte, verteuerten sich Wohnimmobilien im Jahresdurchschnitt 2021 um elf Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Ein Jahr zuvor hatten die Preise nach Angaben der Behörde noch um 7,8 Prozent zugelegt.

Reporter interviewt Mann 35 min
Bildrechte: MDR/Isabel Theis

Stärkster Anstieg seit 2000

Besonders kräftig zogen die Preise Ende vergangenen Jahres an: Im Zeitraum Oktober bis einschließlich Dezember gab es einen Anstieg um durchschnittlich zwölf Prozent zum Vorjahresquartal. Dies sei der stärkste Preisanstieg bei den Wohnimmobilien seit dem Jahr 2000, teilte das Bundesamt ein. Die Preise stiegen demnach im Rekordtempo.

Preise für Eigentumswohnungen um 13 Prozent gestiegen

In dünn besiedelten Kreisen waren Ein- und Zweifamilienhäuser im vierten Quartal 2021 um fast 16 Prozent teurer als im Vorjahreszeitraum. Eigentumswohnungen verteuerten sich dort um rund 13 Prozent. In den sieben größten Städten (darunter Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt am Main) erhöhten sich die Preise für Häuser und Wohnungen im selben Zeitraum um jeweils knapp 13 Prozent.

Auch Pandemie hat Nachfrage angekurbelt

Immobilienkäufer hätten sowohl in den Städten als auch im ländlichen Raum deutlich mehr zahlen müssen. Die Immobilien-Nachfrage wird seit längerem durch niedrige Zinsen und knappen Wohnraum angetrieben. Der Trend zum Homeoffice in der Corona-Pandemie hat zudem die Nachfrage nach Wohnraum auf dem Land angekurbelt.

AFP/dpa/Reuters (sra)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR AKTUELL RADIO | 28. März 2022 | 09:30 Uhr

Mehr aus Panorama

Mehr aus Deutschland