#MDRklärt Gesundheitswesen: Das passiert, wenn Sie nicht geimpft sind

Eine Impfpflicht in Deutschland gegen das Corona-Virus gibt es bereits – allerdings nur für das Gesundheitswesen. Ab 16. März sollen dann Beschäftigte nachweisen, dass sie geimpft oder genesen sind oder aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können.
Die Arbeitgeber haben dann das Gesundheitsamt zu informieren, wenn die Nachweise nicht vorgelegt werden. Dann kann das Gesundheitsamt die Beschäftigung in – oder den Zutritt zu – den Einrichtungen untersagen.

Ab 16. März 2022 gilt eine Impfpflicht im Gesundheitswesen. Beschäftigte müssen bis zum 15. März einen entsprechenden Nachweis vorlegen.
Bildrechte: MDR/pixabay
Gesundheitswesen: Das passiert, wenn Sie nicht geimpft sind
Bildrechte: MDR/dpa
Ab 16. März 2022 gilt eine Impfpflicht im Gesundheitswesen. Beschäftigte müssen bis zum 15. März einen entsprechenden Nachweis vorlegen.
Bildrechte: MDR/pixabay
Arbeitnehmer*in: Nachweis Geimpft, Genesen, ärztlich befreit Arbeitgeber*in Arbeitgeber*in meldet an Gesundheitsamt, wenn Nachweis nicht erfolgt oder Zweifel an Echtheit Gesundheitsamt kann Beschäftigung in – oder den Zutritt zu – den Einrichtungen untersagen
Bildrechte: MDR/pixabay
Aber: Das Wort "kann" räumt einen Freiraum ein. Heißt: Es entscheidet das zuständige Gesundheitsamt nach pflichtgemäßem Ermessen in jedem Einzelfall über die weiteren Maßnahmen. Dabei wird auch die Personalsituation in der Einrichtung berücksichtigt.
Bildrechte: MDR/pixabay
Texttafel: "Mehr Erklärgrafiken und -videos auf Instagram @mdrklaert"
MDR (Maximilian Fürstenberg) Bildrechte: MDR/Max Schörm
Alle (5) Bilder anzeigen

Mehr aus Politik

Karl Lauterbach (SPD), Bundesminister für Gesundheit, äußert sich bei einer Pressekonferenz im Bundesgesundheitsministerium zu Corona-Schutzmaßnahmen in Pflegeeinrichtungen. 1 min
Bildrechte: dpa
1 min 06.10.2022 | 16:45 Uhr

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach erklärt, dass eine vierte Impfung den Schutz von Pflegeheimbewohnern vor einem tödlichen Verlauf bei einer Corona-Infektion detlich verbessert.

Do 06.10.2022 16:01Uhr 00:46 min

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/politik/lauterbach-vierte-impfung-pflegeheimbewohner100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Deutschland

Karl Lauterbach (SPD), Bundesminister für Gesundheit, äußert sich bei einer Pressekonferenz im Bundesgesundheitsministerium zu Corona-Schutzmaßnahmen in Pflegeeinrichtungen. 1 min
Bildrechte: dpa
1 min 06.10.2022 | 16:45 Uhr

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach erklärt, dass eine vierte Impfung den Schutz von Pflegeheimbewohnern vor einem tödlichen Verlauf bei einer Corona-Infektion detlich verbessert.

Do 06.10.2022 16:01Uhr 00:46 min

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/politik/lauterbach-vierte-impfung-pflegeheimbewohner100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video