Der frühere NATO-General und Generalleutnant a.D. Erhard Bühler 50 min
Bildrechte: MDR / Erhard Bühler
50 min

Kiew sagt, die große Offensive hat begonnen. Moskau sagt, sie ist schon gescheitert. Viel Propaganda, wenig Konkretes. General Bühler erklärt, wie er die Lage einschätzt. Und er ist für Panzerlieferungen an die Ukraine.

MDR AKTUELL Fr 02.09.2022 17:45Uhr 50:28 min

Audio herunterladen [MP3 | 46,2 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 93,2 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/nachrichten/podcast/general/audio-ukraine-krieg-russland-offensive-100.html

In der 50. Folge dieses Podcasts steht die (mutmaßliche) Offensive der Ukraine im Süden des Landes im Fokus. Die Meldungen dazu aus Kiew und Moskau könnten unterschiedlicher nicht sein. Ex-Nato-General Bühler sagt, eine Großoffensive sehe er noch nicht. Die derzeitigen ukrainischen Vorstöße könnten aber eine Vorbereitung dafür sein. Es gehe darum, Lücken zu finden und den Gegner zu täuschen. Für die russischen Truppen westlich des Dnepr könnte die Lage schwierig werden.

Außerdem geht es um die Art der Kriegsführung. Inwiefern unterscheidet sie sich von früheren Kriegen? Es geht um die Rolle von Attrapen und von Logistikern. Und natürlich geht es um Propaganda, sie ist wichtiger Bestandteil dieses Krieges. Am Ende des Podcasts erklärt Bühler, warum er für die Lieferung von Panzern an die Ukraine ist.

Wenn Sie auch Fragen haben: Schreiben Sie an general@mdraktuell.de oder rufen sie kostenfrei an unter 0800 637 37 37.

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Weitere Podcasts von MDR AKTUELL