Podcast | MDR AKTUELL "Was tun, Herr General?" – Der Podcast zum Krieg in der Ukraine

Welche Strategie verfolgt die russische Armee in der Ukraine? Wie stark sind die Verteidiger? Wie hilfreich ist die Unterstützung von Deutschland und NATO? Und immer wieder: Was ist Strategie, was Taktik und was ist Kriegspropaganda? Das Nachrichtenradio MDR AKTUELL diskutiert diese und andere drängende Fragen zum Ukraine-Krieg im Podcast "Was tun, Herr General?" mit Erhard Bühler, Generalleutnant des Heeres a.D. und ehemaliger NATO-General.

Moderator Tim Deisinger und der frühere Nato-General Erhard Bühler
Bildrechte: MDR/Mike Heerdegen-Simonsen

Am 24. Februar 2022 begann die russische Invasion in der Ukraine. Der Angriffskrieg Russlands dauert seitdem mit zunehmender Härte und Zerstörung an. Genaue Opferzahlen sind unbekannt. Fast elf Millionen Menschen haben seit Februar die Ukraine verlassen. Gegen Russland wurden umfangreiche Sanktionen verhängt. Viele Länder, darunter auch Deutschland, liefern zudem Waffen in die Ukraine. Die Lage im Kriegsgebiet ist oft unübersichtlich. Denn die ukrainischen und russischen Angaben lassen sich nicht von unabhängiger Seite bestätigen.

Der frühere NATO-General Erhard Bühler vor dem Reichstag
Ex-General Erhard Bühler Bildrechte: MDR / Tim Deisinger

Hier setzt das Nachrichtenradio MDR AKTUELL mit dem Podcast "Was tun, Herr General?" an. Seit dem 10. März werden drängende Fragen zum Krieg mit Erhard Bühler, Generalleutnant des Heeres a.D. und ehemaliger NATO-General, diskutiert. "Ich trage gern dazu bei, die Ereignisse zu analysieren und aus militärischer Sicht zu erklären", sagt Bühler. Als der MDR mit der Frage an ihn herangetreten sei, ob er das militärische bzw. militärpolitische Geschehen kommentieren würde, habe er nicht lange überlegen müssen.

Ich trage gern dazu bei, die Ereignisse zu analysieren und aus militärischer Sicht zu erklären.

Erhard Bühler Ehemaliger Nato-General

Erhard Bühler: Generalleutnant des Heeres a.D. und ehemaligen NATO-General Erhard Bühler hat seit 1976 in unterschiedlichsten Funktionen der Bundeswehr gedient. So übernahm er im Jahr 2010 die Führung des KFOR-Einsatzes in Pristina (Kosovo). 2019 wurde er Befehlshaber des Allied Joint Force Command im niederländischen Brunssum, eines der beiden militärischen Oberkommandos der NATO in Europa. Von hier wurde u.a. der NATO-Einsatz in Afghanistan gesteuert.

Im Mittelpunkt jeder Podcast-Episode: die profunde Bewertung von Kampfgeschehen und Frontverlauf, aber auch die politische Gemengelage in Moskau, Washington und Berlin.

Mike Heerdegen-Simonsen - Redaktionsleiter Nachrichten und Podcast
Podcast-Redaktionsleiter Mike Heerdegen-Simonsen Bildrechte: MDR/Isabel Theis

"Die Hörerinnen und Hörer schätzen Bühlers ruhige, analytische Art, das militärische und militärpolitische Geschehen einzuordnen, sagt Podcast-Redaktionsleiter Mike Heerdegen-Simonsen. Erhard Bühler habe sich als herausragender Partner zur Erklärung des Ukraine-Konflikts erwiesen.

Man erlebe ihn stets als besonnenen Militär, der auch unangenehme Wahrheiten ausspricht, sich aber nie zu Spekulationen hinreißen lasse.

Seine ruhige und analytische Art, das militärische und militärpolitische Geschehen einzuordnen, wird von den Hörerinnen und Hörern sehr geschätzt.

Mike Heerdegen-Simonsen Redaktionsleiter Podcast

Mehr als 50 Episoden

Mit Tim Deisinger führt einer der erfahrensten Moderatoren des Nachrichtenradios durch den Ukraine-Podcast von MDR AKTUELL.

Tim Deisinger
MDR-AKTUELL-Moderator Tim Deisinger Bildrechte: M. Prosch

In mittlerweile mehr als 50 Episoden haben Deisinger und Bühler über das aktuelle Kriegsgeschehen, politische und militärische Strategien, aber auch über die Kriegspropaganda von russischer und ukrainischer Seite gesprochen.

Außerdem haben sie viele Fragen von Hörerinnen und Hörern beantwortet und dazu mehrere Spezialfolgen veröffentlicht.

Fragen der Hörerinnen und Hörer

Wenn Sie auch eine Frage zum Krieg in der Ukraine haben, dann melden Sie sich. Sie können Ihre Frage am Telefon unter der kostenfreien Nummer 0800 637 37 37 stellen. Sie können aber auch an general@mdraktuell.de schreiben.

Der Podcast "Was tun, Herr General?" ist auch in der ARD Audiothek verfügbar und in den üblichen Podcast-Apps abonnierbar.

Weitere Podcasts von MDR AKTUELL