Nachrichten

Putin in jungen Jahren in einem Sportshirt 37 min
Bildrechte: dpa
37 min

MDR INVESTIGATIV - HINTER DER RECHERCHE Putins Dresdner Seilschaften

Putins Dresdner Seilschaften

Gut im Volleyball, schlecht im Schießen, eher unauffällig – so erinnern sich Zeitzeugen an Putins Jahre beim KGB in Dresden. In dieser Zeit entstanden Verbindungen, die bis heute Teil des Putinschen Machtapparates sind.

MDR FERNSEHEN Do 21.04.2022 18:13Uhr 36:36 min

Audio herunterladen [MP3 | 33,5 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 66,7 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/nachrichten/podcast/mdr-investigativ/podcast-audio-investigativ-putin-dresden-kgb100.html

Folge 50: Gut im Volleyball, schlecht im Schießen und nicht sonderlich auffällig – so erinnern sich Zeitzeugen an Putins Jahre beim KGB in Dresden. Von 1985 bis 1990 Jahre lebte Wladimir Putin mit seiner Familie in Dresden. Er war Agent des sowjetischen Geheimdienstes KGB. Die Dresdner Zeit war prägend für den heutigen Präsidenten Russlands, sowohl hinsichtlich seiner Karriere als auch der Verbindungen, die bis heute Auswirkungen auf die Geschicke Russlands haben. Denn zwei von Putins Dresdner KGB-Kameraden leiten heute wichtige Staatskonzerne und gehören zu den reichsten Männern Russlands.

Der Journalist Frank Wolfgang Sonntag hat schon vor über 20 Jahren zu Putins Dresdner Zeit recherchiert und Zeitzeugen getroffen, etwa einen ranghohen ehemaligen Stasi-Offizier.

Moderation: Secilia Kloppmann

Übersicht aller Folgen: www.mdr.de/investigativ-podcast

Audiotranskript

Podcast: MDR Investigativ - Hinter der Recherche

Podcast-Folgen zum Nachlesen

MDR investigativ bei YouTube

MDR investigativ bei Facebook

Der Tschekist aus Dresden: Putin und seine Seilschaften

Der Tschekist aus Dresden: Putin und seine Seilschaften

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Weitere Podcasts von MDR AKTUELL