28.09.2021 | Sachsen-Anhalt am Morgen So wird der neue Bundestag von Sachsen-Anhalt mitbestimmt

Mandy Ganske-Zapf
Bildrechte: MDR/André Plaul
Nachtaufnahme des Deutschen Bundestages (Aufnahme mit langer Verschlusszeit und bewegter Kamera).
Im Bundestags beginnt jetzt der große Bürotausch. Bei einigen bleibt es konstant, zum Beispiel bei Heike Brehmer von der CDU im Harz. Sie schaffte den Wiedereinzug. Bildrechte: IMAGO / photothek

Sachsen-Anhalt am Dienstagmorgen: Nach der Bundestagswahl strebt zumindest Olaf Scholz mit der SPD eine Ampel-Koalition an. Ist bei der Regierungsbildung noch alles offen, steht aber schon fest, wer genau aus Sachsen-Anhalt in den Bundestag einzieht. Wie unser Bundesland das frisch gewählte Parlament mitprägt, darauf schauen wir jetzt ausführlich in unserem Top-Thema, darunter auf einen Hausarzt, der überraschend ein Direktmandat errungen hat. Außerdem können Sie in unserer Karte nachsehen, wie Ihre Gemeinde abgestimmt hat. Ich bin Mandy Ganske-Zapf, und los geht es mit dem Morgen-Update.


Neben einer Grafik mit der Aufschrift -Thema des Morgens- ist die Zeichnung einer Kaffeetasse zu sehen.
Bildrechte: MDR/Maximilian Schörm

Sachsen-Anhalt am Morgen: Das Thema des Morgens

Sachsen-Anhalt am Morgen: Das Thema des Morgens

So wird der neue Bundestag von Sachsen-Anhalt mitbestimmt

Auch wenn die Koalitionsbildung in Berlin jetzt ziemlich sicher alles andere als einfach wird, der Blick auf die Wahlkarte für Sachsen-Anhalt macht erst einmal eins deutlich: Die SPD hat ein kleines Comeback hingelegt. Das zeigt auch die Auswertung des Abstimmungsverhaltens in den 218 Städten und Gemeinden. Dass viele ihr Kreuz bei den Sozialdemokraten gemacht haben, können Sie an den roten Farbanteilen in der Karte erkennen.

Durch Eingabe Ihrer Stadt oder Ihrer Gemeinde können Sie sich anzeigen lassen, wie das Abstimmungsverhalten bei Ihnen in der Gegend war:


Unser Daten-Experte Manuel Mohr hat sich die Daten zur SPD noch genauer angesehen und schreibt: "In mehr als der Hälfte aller Orte (120 bzw. 55 Prozent) geht die SPD als Partei mit den meisten Zweitstimmen hervor." Das ist eine knappe Mehrheit. Für Sachsen-Anhalt aber ist das bemerkenswert, da gerade hier die CDU eigentlich Platzhirsch ist und nun große Verluste hinnehmen musste.

SPD-Ko-Vorsitzende in Sachsen-Anhalt mahnt Union, nicht selbst Regierung anzustreben

Mit dem leichten Vorsprung der Sozialdemokraten vor der CDU, die das schlechteste Ergebnis bei einer Bundestagswahl überhaupt erzielte und im Vergleich zu 2017 massiv abrutschte, kommen kritische Töne aus Sachsen-Anhalt in Richtung Union. Juliane Kleemann, SPD-Ko-Vorsitzende in Sachsen-Anhalt, warnte am Montag, sollte die Union eine Koalition mit Grünen und FDP bilden, könne das zu Problemen im Verhältnis von SPD und CDU mit sich bringen. Kleemann sagte MDR SACHSEN-ANHALT, es stelle sich die Frage, ob man ein Land nur als Machtobjekt betrachte oder ob man mit Inhalten punkte. Harte Worte in Richtung Union. Politisch schwergewichtiger wirken solche Worte, kommen sie von einem Ministerpräsidenten, zumal von der CDU. So geschehen aus Sachsen.

Sachsens CDU-Regierungschef Michael Kretschmer hatte am Tag nach der Wahl dafür plädiert, dieses Ergebnis "in Demut" anzunehmen. "Das ist eine klare Entscheidung gegen die Union gewesen in ganz Deutschland." In Sachsen lag die CDU an Platz 3, hinter AfD und SPD.

SPD und Grüne haben am Montag beide bekräftigt, ein rot-grün-gelbes Regierungsbündnis anzustreben, eben gemeinsam mit der FDP. Darüber laufen aktuell erste Gespräche, vornehmlich in den Parteien. Bislang ist dennoch alles offen.

CDU-Landeschef Sven Schulze: Darf nicht um Regieren um des Regierens Willen gehen

Mit Blick auf eine mögliche Regierungsbeteiligung der Union sagte CDU-Landeschef Sven Schulze, es dürfe nicht um ein Regieren nur um des Regierens Willen gehen. Es müsse eine rote Linie definiert werden, die man nicht überschreiten dürfe, wenn man die Chance für Sondierungs- oder Koalitionsgespräche bekomme. Sachsen-Anhalts CDU-Spitzenkandidatin Heike Brehmer aus dem Harz sagte, die Union dürfe sich nicht für eine Koalition mit SPD, Grünen oder FDP aufdrängen. Im Ernstfall müsse man in die Opposition gehen.


Aus Sachsen-Anhalt gehen diese 18 Männer und Frauen in den Bundestag

Für 18 Sachsen-Anhalterinnen und Sachsen-Anhalter heißt es: Nach der Wahl ist vor der Arbeit, denn sie werden im neu gewählten Bundestag neben 717 anderen Abgeordneten Platz nehmen. Neun von ihnen ziehen als Direktkandidaten ein, neun weitere über die Landeslisten ihrer Parteien. Wer ist wer? – Hier die Übersicht:

Stendal: Aus der Arztpraxis in den Bundestag

Meine Kollegen haben zwei der neuen Bundestagsabgeordneten besucht, weil ihr Hintergrund heraussticht. Bernd-Volker Brahms traf Herbert Wollmann aus Stendal und schreibt wenig schmeichlerich: "Der Hausarzt, der immer noch in Stendal-Stadtsee eine Praxis betreibt, war in nahezu aussichtsloser Position gestartet." Wollmann, 70 Jahre jung, sah das allerdings auch selbst so – umso erfreuter zeigte er sich über das gewonnene Direktmandat. Hier der ganze Text:

Magdeburg: SPD-Kometenstart in den Bundestag

In Magdeburg traf Politik-Reporter Stephan Schulz den SPD-Glücksritter Martin Kröber. Kröber gelang in Magdeburg aus dem Stand eine Sensation: Mit deutlichem Vorsprung holte der 29-Jährige das Direktmandat, das seit der Bundestagswahl 2009 jedes Mal an die CDU gegangen war. Allerdings war er bislang auf der politischen Bühne noch nie in Erscheinung getreten. Nun geht es nach Berlin. Was schräg wirkt: Im Wahlkampf hatte er unter anderem Flyer mit einem Kreuzworträtsel verteilt. Zu gewinnen gab es zum Beispiel ein Klapprad. Das ganze Kurzporträt gibt es hier:


Soweit unser wichtigstes Thema an diesem Dienstag. Der Tag hat noch andere Themen, auf die wir schauen: Wir gehen auf den 21. Tag der Deutschen Einheit zu und bei MDR SACHSEN-ANHALT geht es in dieser Woche daher auch um die Generation der Wendekinder. Unser #MDRklärt ist diesmal ein kleines Glossar der DDR-Abkürzungen – viel Spaß beim Blättern. Das wird diese Woche eine ganze Reihe, mit der auf Instagram jeden Tag DDR-typische Sachen erklärt werden. Außerdem: Der HFC will heute der Opfer der Brandkatastrophe von Endhoven gedenken. Vor 50 Jahren kamen in einem Hotelbrand vor dem Spiel zum Europapokal zwölf Menschen ums Leben.

Neben einer Grafik mit der Aufschrift -Das Video des Morgens- ist die Zeichnung eines Monitors mit einem Start-Button zu sehen.
Bildrechte: MDR/Maximilian Schörm

Sachsen-Anhalt am Morgen: Das Video des Morgens

Sachsen-Anhalt am Morgen: Das Video des Morgens

Video des Morgens: "Plötzlich war alles anders"

Am Sonntag wird der Tag der Deutschen Einheit zum 31. Mal gefeiert. Während für Nachwendekinder ein wiedervereintes Deutschland eine Selbstverständlichkeit ist, blickt die Generation Wende ehrfürchtig auf die Friedliche Revolution zurück. Denn ohne diese hätte sich ihr junges Leben anders entwickelt. Meine Kollegen haben René Sternberg, aufgewachsen in der Altmark, und seinen heutigen Arbeitskollegen – ein Kind der BRD – in Berlin getroffen.

Neben einer Grafik mit der Aufschrift -#MDRklärt, Schlauer in einer Minute- ist die Zeichnung eines Luftstoßes zu sehen, der aus einem gezeichneten Kopf ausstößt.
Bildrechte: MDR/Maximilian Schörm

Sachsen-Anhalt am Morgen: #MDRklärt - Schlauer in einer Minute

Sachsen-Anhalt am Morgen: #MDRklärt - Schlauer in einer Minute

#MDRklärt: AKE, LPG, VEB – alles klar?

Kurz vorm Tag der Deutschen Einheit wird es in dieser Woche an vielen Stellen geschichtlich bei MDR SACHSEN-ANHALT. Selbst aus "MDRklärt" wird "DDRklärt" – und der Alltag aus längst vergessener Zeit rückt in den Mittelpunkt. So ist einst mit dem Arbeiter- und Bauernstaat auch ein Land voller Abkürzungen und Fachbegriffe in der Alltagssprache untergegangen. Die gängigsten Kurz-Vokabeln gibt es hier:

#DDRklärt DDR: Das bedeuteten die Abkürzungen

DDR - Das bedeuten die Abkürzungen
Bildrechte: MDR/pixabay
DDR - Das bedeuten die Abkürzungen
Bildrechte: MDR/pixabay
DDR - Das bedeuten die Abkürzungen
Bildrechte: MDR/pixabay
DDR - Das bedeuten die Abkürzungen
Bildrechte: MDR/pixabay
DDR - Das bedeuten die Abkürzungen
Bildrechte: MDR/pixabay
DDR - Das bedeuten die Abkürzungen
Bildrechte: MDR/pixabay
DDR - Das bedeuten die Abkürzungen
Bildrechte: MDR/pixabay
DDR - Das bedeuten die Abkürzungen
Bildrechte: MDR/pixabay
DDR - Das bedeuten die Abkürzungen
Bildrechte: MDR/pixabay
Texttafel: "Mehr Erklärgrafiken und -videos auf Instagram @mdrklaert"
MDR/Max Schörm

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE am 3. Oktober 2021 | 19:00 Uhr
Bildrechte: MDR/Max Schörm
Alle (9) Bilder anzeigen
Neben einer Grafik mit der Aufschrift -Die Medienschau- ist die Zeichnung einer Tageszeitung zu sehen.
Bildrechte: MDR/Maximilian Schörm

Sachsen-Anhalt am Morgen: Die Medienschau

Sachsen-Anhalt am Morgen: Die Medienschau

Medienschau: Was andere schreiben

  • "Es geht ums nackte Überleben" – die "Volksstimme" hat Linken-Chef Stefan Gebhardt getroffen und hat in der Print-Ausgabe Ursachen-Analyse für das schlechte Abschneiden seiner Partei (4,9 Prozent) zur Bundestagswahl betrieben. Gebhardt sagt, das sei ein Wahlergebnis, was erstmal verdaut werden müsse.
  • "Im Laschet-Sog" – die "Mitteldeutsche Zeitung" blickt auf die CDU im Land und stellt fest: "Der Unmut richtet sich gegen die Führung im Bund"


Neben einer Grafik mit der Aufschrift -Tipp am Morgen- ist die Zeichnung eines Fingers zu sehen, der auf ein Smartphone zeigt.
Bildrechte: MDR/Maximilian Schörm

Sachsen-Anhalt am Morgen: Tipp am Morgen

Sachsen-Anhalt am Morgen: Tipp am Morgen

Tipp: Mutige Frau aus Oebisfelde 

Die Grenzlinie sollte genau durch unser Haus gehen

so erinnert sich Tillmann Schwartzkopff an seine Großmutter Emily Schwarzkopff. Ihr war es damals zur Grenzziehung quer durch die DDR gelungen, ihr Haus im Familienbesitz zu belassen. Tolles Porträt einer mutigen Frau. Lesetipp!

Neben einer Grafik mit der Aufschrift -Was außerdem wichtig wird- ist die Zeichnung einer Person zu sehen, die durch ein Fernglas sieht.
Bildrechte: MDR/Maximilian Schörm

Sachsen-Anhalt am Morgen: Was heute außerdem wichtig wird

Sachsen-Anhalt am Morgen: Was heute außerdem wichtig wird

Was heute außerdem wichtig wird

  • 📌 Der Hallesche FC enthüllt am Nachmittag am Leuna-Chemie-Stadion einen Gedenkstein. Damit will der Klub der Brandkatastrophe von Eindhoven vor 50 Jahren gedenken. Damals war das Europapokal-Rückspiel des HFC bei der PSV Eindhoven geplant. Doch am Morgen vor dem Spiel brach im Hotel der Hallenser ein Feuer aus. Zwölf Menschen kamen ums Leben, darunter auch der 21-jährige HFC-Nachwuchsspieler Wolfgang Hoffmann aus Sangerhausen. Der spätere Trainer Klaus Urbanczyk wurde schwer verletzt. Der damalige Hallesche FC Chemie zog sich anschließend aus dem Wettbewerb zurück.

  • 📍 In der Altmark ist eine Großübung der Bundeswehr angelaufen, gemeinsam mit Streitkräften aus den Niederlanden, den USA und Rumänien. Beteiligt sind etwa 3000 Soldaten mit 450 Fahrzeugen. Außerdem sind etwa 30 Hubschrauber und Flugzeuge im Einsatz. Das Landeskommando der Bundeswehr teilte mit, die Hauptbasis für die Flugzeuge sei in Niedersachsen. Von dort aus werde in Richtung Klietz, Altengrabow und Lehnin gestartet. In der Altmark als Überflugkorridor käme es auch zu Tiefflügen. Die Großübung endet am 8. Oktober.

  • 💛💚 Heute geht in Sachsen-Anhalt die Interkulturellen Woche in den zweiten Aktionstag. Bei einer Veranstaltung des Netzwerks für Integration- und Ausländerarbeit der Stadt Magdeburg geht es um das Thema Integration. Mehr zur bundesweiten Programmwoche hier.

Das war der Dienstagmorgen, ich wünsche Ihnen einen wunderbaren Start und kommen Sie gut durch. Bis morgen, wenn Sie mögen. Auf Wiederlesen!

Über Themen aus "Sachsen-Anhalt am Morgen" berichtet MDR SACHSEN-ANHALT... ...im Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 05:00 Uhr
...im Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
...im Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

Quelle: MDR SACHSEN-ANHALT

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/ca70a831-176f-4347-bbbc-80a72ce4d183 was not found on this server.

Mehr aus Sachsen-Anhalt