Mobilität Benzin in Sachsen-Anhalt am teuersten: Tankstellenverband kritisiert Preisentwicklung

Autofahrer in Sachsen-Anhalt müssen derzeit beim Tanken besonders tief in die Tasche greifen. Deutschlandweit ist hier der Liter Super E10 am teuersten, zeigen ADAC-Zahlen. Der Tankstellenverband sagt, die hohen Preise seien in keiner Weise durch Herstellungskosten gerechtfertigt. Es gehe den Mineralölkonzernen allein um die Gewinnabschöpfung.

Die Anzeigetafel einer Tankstelle leuchtet am frühen Morgen in Leipzig.
Deutschlandweit müssen derzeit Autofahrer in Sachsen-Anhalt die höchsten Spritpeise zahlen. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Der Tankstellen Interessenverband TIV hat die Mineralölkonzerne wegen der zu hohen Spritpreise scharf kritisiert. Pressesprecher Herbert Rabl sagte MDR SACHSEN-ANHALT, die derzeitigen Preise seien rein psychologisch und in keiner Weise durch Herstellungskosten gerechtfertigt.

Es gehe allein um die Gewinnabschöpfung durch die Mineralölkonzerne. Der Markt sei durch den Ukraine-Krieg verunsichert. Das nutzten die Konzerne aus. Preissprünge von acht bis zwölf Cent seien inzwischen in ganz Deutschland völlig normal. Sie ließen sich häufig an einem einzigen Tag beobachten.

Preisentwicklung müsse überprüft werden

Rabl wirft den Mineralöl-Gesellschaften vor, durch die Preissprünge die Preisvergleichsplattformen im Internet aushebeln zu wollen. Er könne nicht bestätigen, dass die Preise in Sachsen-Anhalt längerfristig höher lägen als anderswo.

Steuern auf Kraftstoffe sollen sinken Die Ampel-Koalition hat beschloss, die Energiesteuern auf Kraftstoffe für drei Monate - von Anfang Juni bis Ende August - so weit zu senken, wie es EU-Richtlinien erlauben. Man setzt darauf, dass die Unternehmen das auch an die Kunden weitergeben. Bei Benzin reduziert sich der Steuersatz laut Finanzministerium um 29,55 Cent pro Liter, bei Diesel um 14,04 Cent.

Das Bundes-Kartellamt, so Rabl weiter, müsse jetzt endlich die ganze Branche genauer unter die Lupe nehmen. Das Bundesamt hat inzwischen eine sogenannte Sektorenuntersuchung eingeleitet. Sie könnte die Regierung veranlassen, einzugreifen. Der TIV vertritt die Interessen der kleinen mittelständischen Tankstellenbetreiber.

ADAC-Erhebung bestätigt Rekord-Preise für Super E10

Anfang der Woche hatte eine ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise in den 16 Bundesländern bestätigt, dass Autofahrer in Sachsen-Anhalt für einen Liter Super E10 rund zehn Cent mehr bezahlen als in Bayern. Hier sind im Durchschnitt 2,140 Euro je Liter fällig, im Freistaat sind es dagegen nur 2,046 Euro.

Sachsen liegt beim Super-E10-Preis auf Platz acht (2,105 Euro pro Liter). Teurer wird es auch für Autofahrer in Thüringen, dort sind 2,110 Euro pro Liter Super E10 zu bezahlen. Damit liegt das Bundesland auf Platz elf aller 16 Bundesländer.

Diesel in Schleswig-Holstein am teuersten

Bei Diesel ist das Saarland am günstigsten: Mit 1,996 Euro liegt es als einziges Bundesland unter der Marke von zwei Euro. Dahinter folgten Rheinland-Pfalz mit 2,004 und Bayern mit 2,010 Euro pro Liter. In Sachsen-Anhalt sind im Durchschnitt 2,051 Euro pro Liter Diesel fällig (Platz 12). Günstiger tanken Autofahrer in Sachsen: 2,031 Euro (Platz 6), in Thüringen sind 2,051 Euro zu zahlen (Platz 11). Am anderen Ende der Skala liegen Schleswig Holstein mit 2,091 Euro.

Der ADAC empfiehlt den Autofahrern, die Preisschwankungen zu nutzen und bevorzugt in den Abendstunden zu tanken: Dann sei Tanken um einige Cent billiger als morgens.

Mehr zum Thema Spritpreise

MDR (Matthias Schliesing, Hannes Leonard)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 17. Mai 2022 | 08:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/25913a6e-0842-4bca-8905-fc11bc89c026 was not found on this server.

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus Reiner Haseloff, Fleischpackungen im Supermarktregal und Menschen bei einem Spatenstich. 1 min
Bildrechte: dpa/IMAGO/MDR
1 min 05.07.2022 | 18:34 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 5. Juli aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur 60 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteurin Viktoria Schackow.

MDR S-ANHALT Di 05.07.2022 18:00Uhr 01:19 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-fuenfter-juli-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video